Fotostrecke

Studie: Top Ten der sichersten Reiseländer

Foto: Kacper Pempel/ REUTERS

Terrorismus und Kriminalität Welche Reiseländer am sichersten sind

Welche sind die sichersten Reiseländer? Eine Studie des Weltwirtschaftsforums zeigt den Wettbewerb in Zeiten von Terror und Kriminalität. Deutschland rutschte dabei um 31 Plätze ab, beruhigt ist man offenbar in Finnland.

Die Finnen sind nicht nur Saunaweltmeister, sondern leben auch noch im sichersten Land der Welt. Dies ergab eine Analyse des Weltwirtschaftsforums, das regelmäßig die Länder der Welt hinsichtlich ihrer touristischen Wettbewerbsfähigkeit vergleicht - und dabei auch darauf blickt, wie gefahrlos Urlauber dort unterwegs sind.

Bei dem Sicherheitsranking geht es unter anderem um die Verlässlichkeit von Polizei, um Tötungsdelikte und die Kosten, die Kriminalität und Gewalt verursachen. Und auch um Terrorismus.

Anschläge mit terroristischem Hintergrund - etwa in Nizza, Paris, Berlin und Brüssel - hätten in der jüngeren Vergangenheit in West- und Südeuropa zwar für eine veränderte Wahrnehmung von Sicherheit gesorgt, schreibt die Schweizer Stiftung (WEF). Doch die Auswirkung auf das Reiseverhalten internationaler Urlauber sei zuletzt nur von kurzer Dauer gewesen. Dies zeigt auch eine Datenanalyse von SPIEGEL ONLINE, in der 2016 untersucht wurde, wie Terror und politische Umbrüche den Tourismus beeinflussen.

"Bemerkenswerterweise ist das Tourismusaufkommen in Ländern wie Frankreich, Deutschland und Belgien nicht bedeutend gesunken", heißt es im aktuellen "Travel and Tourism Competitiveness Report 2017" . Unter die Top Ten in puncto Sicherheit haben es diese Länder dennoch nicht geschafft.

Hier sind die zehn sichersten Länder der Welt für Touristen:

Die sichersten Reiseländer

Rang Land
1 Finnland
2 Vereinigte Arabische Emirate
3 Island
4 Oman
5 Hongkong
6 Singapur
7 Norwegen
8 Schweiz
9 Ruanda
10 Katar
..
51 Deutschland
67 Frankreich
70 Italien
78 Großbritannien
84 USA
Quelle: World Economic Forum

Deutschland ist seit dem letzten WEF-Ranking im Jahr 2015 in puncto Sicherheit um 31 Plätze abgerutscht und landete diesmal auf Rang 51 - hinter Rumänien, Kuwait, Albanien, Polen und Tadschikistan. Noch schlechter bewertet wurden Frankreich (Platz 67), Italien (70), Großbritannien (78) und die USA (84). El Salvador, Jemen und Kolumbien sind die Schlusslichter aller 136 bewerteten Länder.

Gut abgeschnitten hat Deutschland in vielen anderen Kriterien, weswegen es in der Gesamtwertung der Tourismusanalyse auf Platz drei liegt - nach Spanien und Frankreich. Diesen drei Ländern attestiert das WEF somit die beste touristische Wettbewerbsfähigkeit.

Die Spitzenposition belegt die Bundesrepublik beispielsweise in Sachen Gesundheit und Hygiene. Den siebten Rang schaffte Deutschland in der Kategorie Umwelt und Nachhaltigkeit, den neunten in der Kategorie Touristische Infrastruktur, den sechsten hinsichtlich Kultureller Ressourcen und Geschäftsreisen. Geht es um die Internationale Offenheit, landet Deutschland immerhin noch unter den Top 20.

jus