Beim Start in Los Angeles Frau wird in Flugzeug von Skorpion gestochen

Es passierte kurz vor dem Start in Los Angeles: An Bord einer Maschine der Alaska Airlines ist eine Frau von einem Skorpion gestochen worden. Das Tier soll in Mexiko in den Flieger gekommen sein.

Es gibt mehr als 1500 Skorpionarten: Hier ein Exemplar in der Negevwüste in Israel (Symbolbild)
Getty Images

Es gibt mehr als 1500 Skorpionarten: Hier ein Exemplar in der Negevwüste in Israel (Symbolbild)


Los Angeles - Das Flugzeug war auf dem Weg zur Startbahn in Los Angeles, als die Frau einen stechenden Schmerz fühlte. Etwas hatte sie in die Hand gebissen. Und schnell war klar, was es war: Auf dem Boden krabbelte ein Skorpion.

Die Frau zögerte nicht lange und trat das Tier tot. Das Flugzeug der Alaska Airlines kehrte sofort um, die Frau wurde im Terminal von Ärzten untersucht. Sie lehnte eine weitere Behandlung ab, verzichtete aber auf den Flug nach Portland.

Nachdem Flugbegleiter die Gepäckfächer durchsucht hatten, ging die Reise für die übrigen Passagiere weiter. Der Flug startete mit etwa einer Stunde Verspätung.

"Wir wissen nicht, wie es der Skorpion ins Flugzeug geschafft hat", sagte ein Sprecher der Airline. "Der Flug startete in Los Cabos in Mexiko, da gibt es Skorpione." Die Fluggesellschaft habe der Frau eine Entschädigung angeboten.

Es gibt etwa 1500 verschiedene Skorpionarten. Nur 30 können einen Menschen mit ihrem Stachel lebensgefährlich verletzen.

vet/AP/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.