Airports im Check Passagiere küren Singapur-Changi wieder zum beliebtesten Flughafen

Lange Gänge, unbequeme Sitze, ewiges Warten an der Sicherheitsschleuse - Flughäfen können so anstrengend sein. Doch es gibt auch Airports, die Passagiere sehr schätzen. Das Ranking der diesjährigen Skytrax-Befragung.

Markus Mainka/ Aviation-Stock/ imago

Was ist Ihnen am wichtigsten, wenn Sie einen Flughafen betreten? Die Sauberkeit? Dann sollten Sie sich auf den Haneda Airport in Tokio freuen. Das Essen? Hongkong wird Ihr Favorit. Die Einkaufsmöglichkeiten? Ab nach London-Heathrow. Diese internationalen Flughäfen sind in diesen Kategorien die Gewinner des Skytrax-Airport-Rankings, für das die britische Beratungsgesellschaft alljährlich Millionen Passagiere befragt.

Fotostrecke

13  Bilder
Skytrax-Ranking 2019: Die besten Flughäfen der Welt

In den Top Ten der Rangliste 2019 hat sich im Vergleich zum Vorjahr wenig getan: Das siebte Jahr in Folge ist der Flughafen Singapur-Changi der Gesamtsieger. Voraussichtlich wird sich daran auch in den kommenden Jahren wenig ändern, denn im April steht die Eröffnung der neuen Halle Jewel an. In einer beeindruckenden, Donut-förmigen Glashalle plätschert der größte Indoor-Wasserfall der Welt, die Etagen sind mit dschungelähnlichem Grün bepflanzt. Da wird das Boarden in ein enges, stickiges Flugzeug nach einem Zwischenstopp wohl schwer fallen (Lesen Sie hier mehr).

"Zum siebten Mal in Folge zum besten Flughafen der Welt ernannt zu werden, ist ein wirkliche großartiges Ergebnis für den Changi-Flughafen", sagt Edward Plaisted, CEO von Skytrax. "Dieser Award unterstreicht die Beliebtheit bei den internationalen Flugreisenden."

Auch in 2 der 40 überprüften Kategorien liegt der Changi-Airport vorne: Das dortige Crowne Plaza schätzen die Passagiere als bestes Flughafenhotel der Welt, und in puncto Freizeitangebote halten sie Singapur ebenfalls für top. Immerhin gibt es hier unter anderem drei Spas, eine Dachterrasse mit über Hundert Kaktusarten und zwei Kinos, die rund um die Uhr geöffnet haben.

Skytrax: Die besten Flughäfen der Welt

Platz Flughafen Land
1 Singapore-Changi Singapur
2 Tokio-Haneda Japan
3 Seoul Incheon Südkorea
4 Doha Hamad Katar
5 Hongkong China
6 Centrair Nagoya Japan
7 München Deutschland
8 London-Heathrow Großbritannien
9 Tokio-Narita Japan
10 Zürich Schweiz

Innerhalb der ersten zehn Plätze gab es nur wenig Verschiebungen: So verdrängte etwa Tokio-Haneda den Incheon-Flughafen in Seoul vom zweiten Platz und rückte damit einen hoch. Er ist nicht nur der sauberste, der zweitbeliebteste, sondern auch der beste einheimische Flughafen der Welt.

Als dritter japanischer Airport neben Haneda und Centrair Nagoya (Platz 6) gelangte Narita in die Top Ten, und zwar auf Platz 9. Hamad in Doha (4) und Hongkong (5) tauschten die Plätze ebenso wie Nagoya (6) und München (7). Die großen deutschen Flughafen kamen insgesamt bei den Passagieren gut an: Frankfurt (Platz 12), Köln/Bonn (25), Hamburg (28), Düsseldorf (31). Wien kam auf Rang 19.

Um die besten Airports der Welt zu ermitteln, fragt Skytrax bei Passagieren aus mehr als Hundert Ländern fast 40 Aspekte ab - angefangen von der Verkehrsanbindung des Airports bis hin zu den Sprachkenntnissen des Flughafenpersonals. Die Erhebung ist kleinteilig und stark auf Komfort und Service ausgelegt.

abl/dpa



insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
DerBlicker 28.03.2019
1. Nachvollziehbar
Changi ist schon ein richtig guter Airport, nur den komischen braun beigen Teppichboden in den Terminals kann ich nicht mehr sehen. Aber das juckt mich nicht solange die Star Alliance Lounges gut sind.
eurosinga 28.03.2019
2. Nicht verwunderlich
Ich habe für etwas über 10 Jahre in Singapore gewohnt. Natürlich ist Changi airport einer der besten weltweit, um dies aber richtig einordnen zu können, sollte man ein paar Hintergründe kennen. Die Regierung von Singapore ist auf ein autoritäres quasi-Einparteien-System gegründet, man kann es auch Diktatur nennen. Und ebendiese Regierung hat es sich seit den Jahren des Staatsgründers Lee Kuan Yew auf die Fahnen geschrieben, den nationalen Flughafen und auch den nationalen Carrier Singapore Airlines als Vorzeigeprojekt zuerst in die Weltspitze zu bringen und dann langfristig dort zu halten. Dafür fließen dann auch sehr große Summen an Steuergeldern, auch wenn die Betreiber und Eigentümer nach außen hin private Firmen sind. Dazu kommt, dass Singapore ein flächenmäßig sehr kleiner Stadtstaat ist, d.h. die Kosten für Infrastruktur halten sich - im Vergleich zu Flächenstaaten - in überschaubaren Grenzen. Was also nicht in kostenintensive Großprojekte in der Fläche investiert werden muss, fließt dann teilweise in das Vorzeigeprojekt Flughafen. Es wäre also eher verwunderlich, wenn bei einer derart massiven staatlichen Kontrolle und Subventionierung etwas anderes als ein Platz in den Top-Drei herauskommen würde.
hps 28.03.2019
3. Himmlischen Ruhe ist nichts wert
Das die Passagiere Singapur-Changi wieder zum beliebtesten Flughafen gekürt haben, ist sehr enttäuschend. Warum konnte sich denn nicht BER mit seinem weitem Atem, mit seinen großzügig unüberfüllten Raumangebot und seiner himmlischen Ruhe besser qualifizieren?
norobato 28.03.2019
4. Anschlussflug
Was nützt der schönste Flughafen, wenn man seinen Anschlussflug verpasst? Von Frankfurt kommend, um nach Perth weiterzufliegen (beides mit Singapore Airlines) klappt nicht immer. Zweieinhalb Stunden später als geplant geht es weiter, immerhin.
Alfons Emsig 28.03.2019
5. Tokyo Haneda
Kenne und schätze ich. Aber der beste einheimische Flughafen der Welt? Was ist denn mit "einheimisch" gemeint?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.