Streik auf Mallorca Putzkräfte sabotieren Flughafen

Eigentlich sollen die Ostertouristen bei der Ankunft auf Mallorca einen blitzsauberen Flughafen vorfinden. Doch das wird zurzeit von streikenden Putzkräften vereitelt, die das Terminal in eine Müllhalde verwandelt haben. Die Tourismusbranche ist alarmiert.


Schön sauber soll der Flughafen in Palma de Mallorca aussehen - zurzeit ist er das wohl eher nicht
DPA

Schön sauber soll der Flughafen in Palma de Mallorca aussehen - zurzeit ist er das wohl eher nicht

Palma de Mallorca/Santa Cruz - Bereits am zweiten Tag in Folge kippten rund 200 Mitarbeiter des Reinigungspersonals im Terminal Abfallkörbe um und übersäten den Boden mit Toilettenpapier und Unrat. Zudem sind nach Rundfunkberichten vom Samstag mehrere Waschräume verwüstet worden. Mit der Protestaktion wollten die Gewerkschaften ihrer Forderung nach höheren Gehältern für die etwa 4000 Beschäftigten der Reinigungsfirmen Nachdruck verleihen.

Sollte es mit den Arbeitgebern nicht zu einer Einigung kommen, werde der Streik auch in der nächsten Woche fortgesetzt, hieß es. Angesichts des Besucheransturms zu Ostern warnte die Tourismusbranche vor einem Imageschaden für die Insel. Bereits an diesem Wochenende reisten Tausende von Urlaubern an.

Von einem Streik war auch der Süd-Flughafen der Kanaren-Insel Teneriffa betroffen. Dort legten die Beschäftigten der Gepäckabfertigung die Arbeit nieder. Rund 4000 Koffer blieben liegen, berichtete der Rundfunk aus der Inselhauptstadt Santa Cruz. Von dem Ausstand seien vor allem die Passagiere von Charter-Flügen betroffen. Einige Maschinen mussten nach Gran Canaria umgeleitet werden.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.