Stuttgart Fluggast löst versehentlich Notrutsche aus

Wofür ist wohl dieser Hebel hier? Während der Sicherheitsdemonstration hat ein Fluggast aus Versehen die Notrutsche aktiviert. Deshalb konnte die Maschine nach Ägypten nicht starten. Der Fehlgriff könnte für den Mann teuer werden.


Stuttgart - Ein Fluggast hat am Donnerstag in einer Passagiermaschine auf dem Stuttgarter Flughafen versehentlich eine Notrutsche aktiviert. Die Maschine mit dem Flugziel Ägypten konnte daher nicht starten, wie die Polizei mitteilte. Der 64-Jährige muss nun möglicherweise für die Kosten der Fluggesellschaft aufkommen.

Er hatte am Vormittag während der Sicherheitsdemonstration, als die Maschine noch auf dem Vorfeld parkte, eine mit eindeutigen Hinweisen versehene Klappe betätigt. Dadurch wurde ein Notausstieg geöffnet und die Notrutsche ausgefahren. Die 234 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder, die mit der Boeing 757 nach Luxor und Hurghada fliegen wollten, mussten wieder aussteigen.

Vor einem erneuten Start muss den Angaben zufolge die Notrutsche ausgetauscht werden. Die Fluggesellschaft stellte für den Nachmittag eine Ersatzmaschine bereit. Der Mann beteuerte ausdrücklich, es habe sich um ein Versehen gehandelt. Der Fluggesellschaft dürften für Standgebühren und Verpflegung zusätzliche Kosten in Höhe von mehr als 10.000 Euro entstanden sein.

sto/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.