Südamerika Deutscher überquert im Ballon die Anden

Im Ballon über den höchsten Berg Südamerikas: Zwei Abenteurer aus Deutschland und Spanien haben die Anden überquert und dabei eine Höhe von 9000 Metern erreicht. Vor sechs Jahren waren sie mit einem solchen Versuch noch gescheitert.

Ankunft in Argentinien: Costa und Schneider (von links) gelang der Flug über die Anden
AFP

Ankunft in Argentinien: Costa und Schneider (von links) gelang der Flug über die Anden


Buenos Aires - Mit einem Ballon haben zwei Abenteurer aus Deutschland und Spanien die Anden überquert. Uwe Schneider und der Katalane Josep Maria Llado Costa seien sechs Jahre nach ihrem ersten erfolglosen Versuch über das Gebirge von Chile nach Argentinien geflogen, berichteten argentinische Zeitungen am Mittwoch. Die Ballonreise von Illapel nach Luján de Cuyo in der Provinz Mendoza im Westen Argentiniens habe rund fünf Stunden gedauert.

Die beiden Männer stiegen den Berichten zufolge auf 9000 Meter Höhe auf und damit weit über den höchsten Gipfel Amerikas, den 6962 Meter hohen Aconcagua. Als erster Ballonfahrer hatte der US-Bürger Kingswood Sprott im Januar 1978 die Anden überquert.

sto/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.