"Sunshine"-Projekt Neues Riesenkreuzfahrtschiff soll im Emsland gebaut werden

Der Auftragswert liegt bei rund 1,4 Milliarden Euro: Die Meyer Werft in Papenburg hat einen Vorvertrag über eine neue Generation von Kreuzfahrtschiffen abgeschlossen. Es wären die größten je in Deutschland gebauten Luxusliner.

Werfthalle in Papenburg: Die größten Kreuzfahrtschiffe Deutschlands entstehen hier
DPA

Werfthalle in Papenburg: Die größten Kreuzfahrtschiffe Deutschlands entstehen hier


Papenburg - Die Papenburger Meyer Werft hat einen neuen Großauftrag in Aussicht: Die amerikanische Reederei Royal Caribbean Cruise Line (RCL) habe mit der emsländischen Werft einen Vorvertrag über den Bau neuer Kreuzfahrtschiffe abgeschlossen, sagte ein Werftsprecher am Montag und bestätigte entsprechende Medienberichte.

Das erste Schiff für 4100 Passagiere soll demzufolge im Herbst 2014 abgeliefert werden. Außerdem bestehe eine Option für die Auslieferung eines Schwesterschiffs bis Frühjahr 2015. Der Auftragswert beider Schiffe liegt laut Reederei bei rund 1,4 Milliarden Euro. Über den endgültigen Vertrag wird in einigen Wochen entschieden. Es handelt sich um eine neue Generation mit dem Projektnamen "Sunshine".

Sollten die Schiffe gebaut werden, würde es sich um die größten bislang in Deutschland gebauten Luxusliner mit einer Größe von rund 158.000 BRZ (Bruttoraumzahl) handeln. Für RCL bauten die Papenburger bislang vier Schiffe.

Der Vorvertrag sei "ein weiteres deutliches Zeichen für die Innovationskraft des Schiffsbaustandortes Niedersachsen", sagte Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU). "Die Order erhöht den Auftragsbestand und ist gut für die Region und für ganz Niedersachsen. Das ist ein großer Erfolg für die Meyer Werft, der zur Beschäftigungssicherheit im gesamten Nordwesten beiträgt", betonte der Regierungschef in einer Mitteilung. Bei der Meyer Werft in Papenburg arbeiten 2500 Menschen.

Erst am vergangenen Freitag hatte die Werft ihr zweites Schiff für den amerikanischen Unterhaltungskonzern Disney, die "Disney Fantasy", auf Kiel gelegt. Sie ist das Schwesterschiff der "Disney Dream", die im Januar in Dienst gestellt wurde. Die Jungfernfahrt der "Disney Fantasy" ist nach Werftangaben für den 31. März 2012 geplant. Ende Februar soll das neue Schiff "AIDAsol" das Dock der Werft verlassen. Die Überführung über die Ems zur Nordsee ist für den 12. und 13. März geplant.

Fotostrecke

15  Bilder
"Disney Dream": Riesenschiff auf der Ems

sto/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
brux 15.02.2011
1. Was fehlt
Der Artikel vergisst zu erwähnen, dass die Meyerwerft die wirklich grossen Kreuzfahrer nicht bauen kann. Die Werft hat einen Standortnachteil, über den Politiker gerne hinweg schwätzen.
weihnachtsgans 15.02.2011
2. War's das etwa?
Erst wenn beim zu Wasser lassen der Meeresspiegel über 1 Meter steigt wars groß genug.
Wavebreaker26 15.02.2011
3.
Vielleicht sollte man solche Aufträge demnächst an eine UVP binden. Ökologisch ist die Lage der Meyerwerft schon jetzt eine Katastrophe.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.