Ticketkauf Bahn akzeptiert in Zügen keine EC-Karte

Demnächst können Fahrgäste in Zügen ihr Ticket nur noch bar bezahlen - oder mit Kreditkarte. Die EC-Karte wird von den Zugbegleitern nicht mehr akzeptiert, um Schäden durch Missbrauch in Millionenhöhe zu stoppen.


Ticketkauf im Zug: Nur jeder 20. Fahrgast muss eine Fahrkarte beim Zugbegleiter bezahlen
DDP

Ticketkauf im Zug: Nur jeder 20. Fahrgast muss eine Fahrkarte beim Zugbegleiter bezahlen

Berlin - Ab 1. August ist das Bezahlen mit der EC-Karte nicht mehr möglich, teilte die Deutsche Bahn am Donnerstag in Berlin mit. Sie hat sich zu dem Schritt entschlossen, weil durch EC-Kartenmissbrauch in den letzten Monaten Schäden in Millionenhöhen entstanden seien.

Die Ausfälle seien "sprunghaft angestiegen", teilte die Bahn mit. Um sichere Zahlungen mit EC-Karten im Zug zu gewährleisten, müssten Zugbegleiter während des Zahlungsvorgangs eine Onlineprüfung vornehmen. "Das ist im Zug, anders als im ReiseZentrum oder an Automaten, nicht möglich", erläuterte die Bahn. Im Reisezentrum und an stationären Automaten werde die EC-Karte nach wie vor akzeptiert.

Derzeit werde nicht einmal jeder 20. Fahrkarte während der Zugfahrt verkauft und davon würden nur zehn Prozent mit der EC-Karte bezahlt, wird vorgerechnet. Es sei im Interesse aller Kunden, wenn der Kartenmissbrauch gestoppt werde, da die Ausfälle auf alle Fahrscheine umgelegt werden müssten.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.