Tipps für den Schneeurlaub Wo Hüttenzauber buchbar ist

Knisterndes Feuer im Kamin, die Skipiste vor der Tür und rundherum nichts als weiße Einsamkeit - von einem Hüttenurlaub zum Jahresende träumen viele Winterfans. Doch schon jetzt ist in den Alpen vieles ausgebucht. Tipps, wie der Wunsch doch noch in Erfüllung gehen kann.

Ralf Gerard/ MK

Viele Hütten in den Alpen werden gerade zu Weihnachten und Silvester mit monatelangem Vorlauf gebucht oder gleich von Jahr zu Jahr weitervermietet. Für Spätbucher gilt, dass die attraktivsten Ski- und Almhütten oft schon vergeben sind und die noch buchbaren Unterkünfte selten mitten im Skigebiet liegen. Vor dem Reservieren sollten daher Lage und Ausstattung der Häuser genau recherchiert werden, damit es hinterher keine bösen Überraschungen gibt.

Erster Schritt bei der Auswahl: Soll es eine Selbstversorgerhütte oder eine bewirtschaftete Hütte sein? Der Standard der Unterkünfte ist oft sehr unterschiedlich. Soll es eine Hütte mit Gaslampe und Plumpsklo sein, oder doch die mit Sauna und Whirlpool?

Gerade im Winter sollten Urlauber zudem die Zufahrtsmöglichkeit zur Hütte klären. Ist eine Anfahrt mit dem eigenen Pkw möglich (Schneeketten nicht vergessen!) oder erreicht man seine Traumhütte nur mit Hilfe des Vermieters oder nach einem ausgedehnten Fußmarsch? Schwierig ist die Suche für größere Gruppen. Wer nur zu zweit sein Hüttenglück sucht, findet ein breiteres Angebot.

Der schnellste und einfachste Weg zur Skihütte führt über die Buchung bei einem Spezialveranstalter. Da die meisten Online-Anbieter als Vermittlungsbörsen fungieren, ist es vor jeder Internetbuchung ratsam, mit dem Vermieter persönlich Kontakt aufzunehmen und einen Beherbergungsvertrag abzuschließen.

  • Etwa 300 Hütten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich bietet beispielsweise die HMS Hütten-Miet-Service GmbH in Klagenfurt an. Auf der Buchungsseite werden speziell für die Zeiträume vom 23. Dezember bis 2. Januar und vom 2. bis 8. Januar übersichtlich alle freien Hütten und Chalets angezeigt. Dort gibt es Angebote von der urgemütlichen Goldwäscherhütte mit Langlaufloipe in der Nähe für zwei Personen bis zur rustikalen Hütte mit mehreren Zimmern, Sauna und Schwedenofen für zehn Personen.
  • Ob zu zweit oder als 13-köpfige Gruppe - beim österreichischen Spezialanbieter Hüttenpartner finden sich aktuell noch mehr als 20 freie Alm-, Ski- und Wanderhütten.
  • Auch das Internetportal www.almliesl.com hat noch freie Hütten und Ferienhäuser in Österreich. Zwei bis sechs Personen können beispielsweise im Pinzgau in einer ehemaligen Jägerhütte mit Blick auf den Großvenediger Silvester feiern.
  • Mehr als 70 Selbstversorgerhütten vermittelt das Internetportal www.berge-tirol.at. Eine Hütte für vier bis fünf Personen beispielsweise gibt es dort in den Tuxer Alpen. Besonders zünftig ist allerdings die Ausstattung: Gekocht wird im Holzofen, Licht spenden die Gaslampen, und das Plumsklo ist nebenan.
  • Insgesamt 35 Berg-, Ski- und Almhütten von Direktvermietern stehen auf den verschiedenen Internet-Portalen von Wolfgang Mäule zur Auswahl. Zum Beispiel wartet eine komfortable Holzhütte für elf Personen mitten in einem Tourenskigebiet in Kärnten noch auf Gäste ( www.huettenurlaub.net, www.almhuetten24.com, www.berghuetten24.com, www.skihuetten24.com).
  • Eine weitere Quelle für Hüttensuchende ist der Verein "Urlaub auf dem Bauernhof in Österreich". Die Landesverbände Kärnten, Steiermark, Tirol und Salzburg weisen eine Vielzahl von Ski- und Berghütten aus. So werden zum Beispiel alle noch verfügbaren Silvesterhütten in Kärnten auf einen Klick dargestellt. In einem gemütlichen Almhaus für zehn Personen mit mehreren Schlafzimmern, zwei Badezimmern, Waschmaschine und Geschirrspüler lässt sich eine stimmungsvolle Silvesterparty feiern.
  • Auch bei Anbietern von Ferienhäusern kann man jetzt noch Erfolg haben. Bei Frosch Ferienhäuser etwa sind in der Schweiz noch einige Hütten und Chalets für Weihnachten und Silvester buchbar.
  • Eine vielversprechende Adresse besonders für Familien ist auch der Verein der Naturfreunde mit seinen etwa 400 Häusern in ganz Deutschland. Die teilweise bewirtschafteten Hütten, Wanderherbergen oder Selbstversorgerhütten, stehen nicht nur Mitgliedern, sondern jedermann offen. Es gibt jedoch keinen zentralen Buchungsservice, die Häuser werden individuell von den jeweiligen Ortsgruppen verwaltet und von ehrenamtlichen Mitgliedern vermietet. Das garantiert einen sehr persönlichen Service. Ein Verzeichnis mit Karte kann für fünf Euro beim Verein der Naturfreunde bestellt werden. Spezielle Angebote wie Schneeschuhwochen, Winterwanderungen und Langlaufkurse finden sich in den Arrangements der "Naturfreunde Ferien".

Und wer für Silvester doch nicht mehr fündig wird, der kann ja später im Jahr einen zünftigen Hüttenurlaub buchen, man zahlt dann oft nur die Hälfte und kann aus einem erheblich größeren Angebot auswählen.

Sybille Boolakee, SRT



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
glücklicher südtiroler 15.10.2011
1. Südtirol...
Zitat von sysopKnisterndes Feuer im Kamin, die Skipiste vor der Tür und rundherum nichts als weiße Einsamkeit - von einem Hüttenurlaub zum Jahresende träumen viele Winterfans. Doch schon jetzt ist in den Alpen vieles ausgebucht. Tipps, wie der Wunsch doch noch in Erfüllung gehen kann. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,791727,00.html
Schöner Artikel mit vielen nützlichen Informationen und Links... Muß hier aber mal kritisieren daß hier ausgerechnet Südtirol fehlt. Obwohl es bei mir an Hütten nicht mangelt, am Schnee und Flair(gerne auch ein bißchen mediterran) noch weniger. Da die meisten Hütten ohnehin Bauern gehören(bevor hier Kritik kommt, ich bin selbst keiner ;) ist es am besten man stöbert hier ein bißchen und schreibt sie direkt an... http://www.roterhahn.it/de/ Jetzt fehlt nur noch der Schnee... Gruß aus den Alpen...
Augen-Blix 15.10.2011
2. Als ob es überhaupt nix mehr gäbe ...
Klar, man hätte früh buchen sollen, doch gibt es doch noch einiges (da lasse ich mich nicht anfrusten; vorgestern gesucht, bei Österreich und Frankreich). - Auch bei anderen als den genannten Anbietern gibt es etwas, einfach z.B. mal den ein oder anderen Suchmaschineneintrag zu "Skihütte" o.ä. durchtesten ...
zeitzeuge10 16.10.2011
3. Eine Möglichkeit
Sollte jemand noch eine stilvolle,gemütliche Wohnung suchen,so kann er/sie mir mailen. Wallis schneesicher/sonnenverwöhnt 1600m ,Bürchen oberhalb Visp 2 ZI,Kü,Bad,Garage, ca 60m2 im Erdgeschoß eines Chalet, wunderschöner Rhonetal- und Bergblick,Süd-Westseite,überdachte Terrasse, Schilift, Restaurants,Lebensmittelladen in optimaler Entfernung Nichtraucher!Für 2Personen geeignet-sehr privat Preis pro Tag 85 CHF/70 Euro+60CHF/49 Euro Endreinigung+fakultativ,wenn keine Bettwäsche mitgebracht wird-26CHF Auch Weihnachten/Silvester buchbar(+10CHF pro Tag) Da wo Schweizer Urlaub machen.Sehr gute Infrastruktur.Nicht weit von Zermatt,aber preiswerter.
Nele0704 28.10.2011
4. Tipp, um vielleicht doch noch dem (Vor-)Weihnachtsstress zu entgehen
Schau doch mal unter www.hüttenzauber-hochkönig.de
stoffel-mail 22.10.2014
5. kleiner Tipp
Es gibt auch Hotels, die zum einen direkt am Skiberg liegen, die aber auch über Hütten mitten im Skigebiet verfügen. AUch danach würde ich mal suchen. Wir waren in diesem Hotel in Schladming: http://www.hoeflehner.com/ Das liegt direkt am Hauser Kaibling mit vielen blauen Pisten und ANbindung an weitere Skigebiete. Ist mit einer kleinen Hütte natürlich nicht zu vergleichen, aber man ist trotzdem mitten im SKigebiet. Ansonsten vielen Dank für den schönen Artikel, ich finde solche Service-Artikel immer sehr hilfreich! LG Nils
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.