Tourismusstrategie nach der Revolution "Urlauber wissen nicht, was Tunesien zu bieten hat"

E-Musik- und Street-Art-Festivals, Wüstenyoga und Golfplätze: Die Tourismusministerin von Tunesien will zeigen, dass ihr Land modern und offen ist. Doch die arabische Rebellion macht dem Land noch immer zu schaffen.
Hauptstadt am Meer: Ministerin schwärmt von der Partymetropole Tunis

Hauptstadt am Meer: Ministerin schwärmt von der Partymetropole Tunis

Foto: Corbis