Triebwerksstörung Flugzeug nach Berlin muss in Tel Aviv notlanden

Sichere Notlandung in Tel Aviv: Kurz nach dem Start bemerkten die Piloten einer israelischen Fluglinie eine Triebwerksstörung. Die Maschine mit Ziel Berlin musste umdrehen, auf dem Ben-Gurion-Flughafen wurde Alarm ausgelöst.


Tel Aviv - Kurz nach dem Abflug aus Tel Aviv stellten die Piloten der israelischen Fluggesellschaft Israir einen Druckverlust in einem der Triebwerke fest. Wie die israelische Tageszeitung "Haaretz" berichtet, wurde es daraufhin abgeschaltet. Der Airbus A320 mit 178 Passagieren an Bord war am Freitag mit Ziel Berlin abgehoben.

Am Tel Aviver Ben-Gurion-Flughafen sei Alarm ausgelöst worden, der Airbus A320 sei dann sicher wieder gelandet, hieß es. Die Passagiere sollten später mit einem Ersatzflugzeug nach Deutschland gebracht werden.

abl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.