Hunderte Flugausfälle Schneechaos lähmt Istanbul

Seit 28 Jahren ist nicht mehr so viel Schnee gefallen in der Metropole Istanbul - der plötzliche Wintereinbruch hat in der Türkei für Chaos gesorgt. Zahlreiche Flüge sind ausgefallen, es kam zu etlichen Unfällen.

Ungewohntes Bild: Winter in Istanbul
REUTERS

Ungewohntes Bild: Winter in Istanbul


Istanbul - Strenger Winter am Bosporus: Tagelanger dichter Schneefall mit Gewittern und Stürmen hat in der türkischen Millionenmetropole Istanbul zu Chaos geführt. Turkish Airlines strich am Donnerstag mehr als 350 Flüge von und nach Istanbul, wie die Fluglinie bekannt gab. Am Vortag war der Atatürk-Flughafen wegen dichten Schneetreibens zeitweise geschlossen worden. Rund anderthalb Stunden lang seien keine Starts und Landungen erlaubt gewesen, am Morgen war eine Maschine von der Landebahn gerutscht.

Die Nachrichtenagentur DHA meldete, seit 28 Jahren sei nicht mehr so viel Schnee in Istanbul gefallen wie in den vergangenen Tagen. Im Westen der Stadt seien bis zu 70 Zentimeter Schnee verzeichnet worden.

Auch am Donnerstag blieben die Schulen in Istanbul geschlossen. Im Straßenverkehr führten die schweren Niederschläge zu chaotischen Zuständen mit Hunderten Unfällen. In hügeligen Stadtteilen Istanbuls war auf kleinen steilen Straßen kaum noch ein Durchkommen möglich, Autofahrer zogen Schneeketten auf. Die zentrale Einkaufsmeile Istiklal Caddesi verwandelte sich in eine rutschige Matschpiste. Der heftige Schneefall bei Temperaturen um den Gefrierpunkt hatte am Dienstag begonnen, er hielt bis Donnerstagmittag an. Für die kommenden Tage sagten Meteorologen Tauwetter voraus.

joe/dpa/AFP

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
specialsymbol 20.02.2015
1. Sommerreifen
Als ich im letzten Türkeiurlaub einen Mietwagen hatte, rutschten die Reifen bereits bei Regen - da kein Profil vorhanden war. War lustig, aber man musste wissen worauf man sich einlässt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.