Wanderer und Radler Jedermannsrecht gilt auch in Dänemark

Eine Reise nach Schweden, Finnland oder Norwegen hatte für unmotorisierte Vagabunden von jeher einen besonderen Reiz: Weitab von Wohnmobilen und Dauercampern ist dort das Zelten in freier Natur erlaubt. Nun startet auch Dänemark einen zunächst befristeten Versuch mit dem so genannten Jedermannsrecht.


Zelten weitab von Dauercampern und Wohnmobilen: Dänemark testet das Jedermannsrecht
Foto: GMS

Zelten weitab von Dauercampern und Wohnmobilen: Dänemark testet das Jedermannsrecht

Kopenhagen - Das aus Schweden, Finnland oder Norwegen bekannte Jedermannsrecht erlaubt Urlaubern, überall ihr Zelt aufzuschlagen. In Dänemark ist das "Zelten für stille Wanderer" jedoch vorläufig nur in 30 Waldgebieten erlaubt. Die Versuchsregelung soll bis 2006 gelten. Von den 30 Revieren liegen 26 in Jütland, zwei auf der Insel Langeland sowie je eines auf Falster und Fünen.

Eine Übersicht über die Regionen findet sich im Internet. Neben den 30 Wäldern gibt es rund 750 weitere Stellen, an denen man in Dänemark sein Zelt kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr aufstellen kann. Die einfache Ausstattung besteht meistens aus Wasser, Feuerstelle und Toilette. Mehr über diese Naturlagerplätze im Internet unter www.teltpladser.dk.

Bei Inanspruchnahme des Jedermannsrechts gelten in Dänemark ähnlich wie in den anderen skandinavischen Ländern zum Schutz der Natur gewisse Regeln: Nur unmotorisierten Camper ist das Zelten gestattet, Autos und Wohnmobile sind nicht erlaubt. Sie dürfen nur eine Nacht an derselben Stelle übernachten. Maximal zwei Zelte für höchstens jeweils drei Personen sind am selben Platz erlaubt. Das Zelt muss außerhalb der Sichtweite von Wohn- und Landwirtschaftsgebäuden sowie von Campingplätzen und Autostraßen stehen.

Offenes Feuer ist verboten ebenso wie Spiritus-Brenner oder andere Sturmkocher, motorisierter Transport auf den Waldwegen nicht gestattet. An Stränden und in Dünen, die an Wälder angrenzen, ist das Zelten nicht erlaubt, beim Verlassen des Zeltplatzes muss der Abfall mitgenommen werden.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.