Winter-Flugausfälle Was Passagiere wissen müssen

Die Fluggesellschaft muss sich kümmern: Wenn eine Verbindung wegen Eis und Schnee ausfällt, steht den Passagieren Verpflegung und gegebenenfalls auch eine kostenlose Übernachtung zu. Auf eine Ausgleichszahlung können sie jedoch nur in seltenen Fällen hoffen.

Enteisung in Frankfurt: Hunderte Flüge fallen auch am Montag aus
dapd

Enteisung in Frankfurt: Hunderte Flüge fallen auch am Montag aus


Potsdam - Stranden Fluggäste wegen des Winterwetters auf dem Flughafen, muss sich die Airline um Verpflegung und Unterkunft kümmern. "Nach zwei Stunden Verspätung sind Essen und Getränke zur Verfügung zu stellen", erklärt Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg in Potsdam. Kann der Flieger erst am nächsten Tag starten, muss die Fluggesellschaft außerdem für eine Unterbringung und die Fahrt dorthin sorgen.

"Auf jeden Fall muss die Airline alle Maßnahmen treffen, um die Passagiere ans Ziel zur bringen", so Fischer-Volk. Das kann eine kostenlose Umbuchung auf den nächstmöglichen Flug bedeuten oder eine Beförderung auf andere Weise - bei einer längeren Schließung des Flughafens zum Beispiel per Bahn oder mit einem Flugzeug von einem benachbarten Airport. Ab der fünften Verspätungsstunde hat der Fluggast außerdem das Recht, das Ticket zurückzugeben und sich die Kosten erstatten zu lassen.

Schlechte Karten haben Reisende jedoch, wenn sie auf eine Ausgleichszahlung hoffen. Diese steht ihnen laut einer EU-Verordnung generell zu, wenn Flüge ausfallen oder sich mehr als drei Stunden verspäten. Eine Ausnahme ist jedoch höhere Gewalt - darunter fällt auch massiver unerwarteter Schneefall oder der Eisregen, der am Sonntag zur Schließung des Flughafens Frankfurt am Main führte.

Fällt der Flug jedoch nur deshalb aus, weil zum Beispiel zu wenig Enteisungsmittel zur Verfügung stand, ist die Lage anders, erklärt Fischer-Volk. In diesem Fall steht Betroffenen eine Ausgleichszahlung zu.

sto/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hugorune 21.01.2013
1. In der Theorie...
In der Theorie mag das ja alles stimmen, aber wenn man nach 3 Stunden im Flugzeug auf dem Rollfeld noch die Ausdauer hat, sich an eine Schlange mit 500 Menschen anzustellen, läßt sich das bestimmt auch praktisch umsetzen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.