Wintersport Schnee satt auch in deutschen Alpen

Die Schneefälle der vergangenen Tage waren für die südlichen deutschen Wintersportregionen ergiebig: Nun können sich Skifahrer und Snowboarder auch in den deutschen Alpen und im Bayerischen Wald auf die langen Abfahrten bis ins Tal schwingen. Hervorragende Wintersportbedingungen melden Italien, Österreich und Schweiz.


Skifahrer im Pulverschnee: Der Winter kommt in Schwung
GMS

Skifahrer im Pulverschnee: Der Winter kommt in Schwung

München - Nach Angaben des ADAC in München herrschen nur im Schwarzwald, Harz, Sauerland und Oberpfälzer Wald keine guten Pistenverhältnisse mehr. In den meisten alpinen Skigebieten Deutschlands aber gibt es unverändert gute Bedingungen: Auf den Pisten lägen 20 bis 135 Zentimeter Schnee, auf der Zugspitze sogar 240 Zentimeter. Aus Österreich werden 50 bis 205 Zentimeter gemeldet, auf den Gletschern liegen bis zu 220 Zentimeter. Auch in der Schweiz können Skifahrer derzeit nicht klagen: Der ADAC meldet mit durchschnittlich 40 bis 210 Zentimetern Schnee beste Bedingungen bis in die Täler.

In Italien gab es dem Schneebericht zufolge zwar nur in Südtirol frischen Neuschnee. In den Südalpen sei jedoch die Schneedecke durchgehend 25 bis 210 Zentimeter dick, was Abfahrten bis ins Tal ermögliche. In Frankreich verbesserten sich die Wintersportbedingungen durch weitere Schneefälle beständig. Hier meldeten die Skigebiete 10 bis 125 Zentimeter Schnee.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.