Die besten Reisespiele Würfelnd um die Welt

Um die Welt reisen und fremde Länder erkunden? Das geht auch vom Wohnzimmertisch aus: Hier sind die besten Reisespiele für die Coronazeit. Schnell, witzig - aber auch für Tüftler.
Von Diana Doert

"Ausgerechnet Fernweh": Norden, Osten - oder was?

Vier Himmelsrichtungen und dazu 200 Orte und Sehenswürdigkeiten in der ganzen Welt - um die geht es in "Ausgerechnet Fernweh". Spielziel ist, seine Ortskärtchen möglichst genau zu positionieren - ohne die Koordinaten auf der Rückseite anzusehen. Es gibt einen zu Beginn festgelegten Bezugspunkt, die Spieler sortieren dann nach und nach ihre Kärtchen auf der Nord-Süd- oder Ost-West-Achse ein.

Fotostrecke

Spielend um die Welt: Für Zocker und Strategen

Foto: Diana Doert

Da aber der nächste Spieler eine Entscheidung anzweifeln darf, sollte man entweder gut bluffen können oder wirklich viel Ahnung haben. Zwischenwertungen, bei denen alle Spieler schätzen müssen, wie viele Karten aktuell falsch auf dem Spieltisch ausliegen, lockern den Spielverlauf zusätzlich auf. Wer am Ende des Spiels die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt.

Fazit: Wer hier immer richtig liegt, ist garantiert vom Fach. Oder hätten Sie gewusst, ob Rimini südlich oder nördlich von Alcatraz liegt? 

Für wen? 2 bis 4 Spieler; ab zehn Jahren

Anzeige

Huch & Friends 878410 - Reise und Kompaktspiel - Ausgerechnet Fernweg

Autoren: Bernhard Lach, Uwe Rapp
Ab 16,07 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

"Spot On": Was ist wo in Deutschland

Ähnlich wie bei "Ausgerechnet Fernweh" geht es in "Spot On" um Himmelsrichtungen. Diesmal beschränkt sich die Karte aber auf Deutschland. Zu Beginn einer Runde liegen, je nach Spielerzahl, bis zu fünf Ortskarten auf dem Spieltisch. Jeder Mitspieler hat Tippkarten in seiner Spielerfarbe mit den vier Himmelsrichtungen und zusätzlich je eine Karte für die Stadt mit den meisten und die mit den wenigsten Einwohnern.

Wer am Zug ist, legt eine dieser Tippkarten unter eine der ausliegenden Städte. Wenn man zum Beispiel zu wissen glaubt, welcher der Orte am weitesten im Norden liegt, dann legt man die Tippkarte mit dem "N" direkt darunter. Das geht reihum so lange, bis jeder Spieler drei Tipps platziert hat.

Danach werden alle Ortskarten umgedreht und die nun sichtbaren Koordinaten mit den Tipps verglichen. Alle falschen Tipps werden weggelegt und die Punkte werden verteilt. Wer am Ende der letzten Runde die meisten Punkte bekommt, gewinnt.

Fazit: Ein nettes, kleines Geografiespiel für Zocker und Auskenner. Spielt man es mit jüngeren Kindern, kann man ihnen die beigelegte Deutschlandkarte als Hilfestellung geben.

Für wen? 2 bis 4 Spieler; ab zehn Jahren

Anzeige

KOSMOS 695187 Spot On - Deutschland - Wo liegt eigentlich was? Rasantes Geografie-Spiel um Deutschlands Städte, ab 10 Jahre, für 2 - 4 Spieler

Autor: Günter Burkhardt
Ab 9,99 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

"Anno Domini Deutschland": Seit wann gibt es den Circus Roncalli?

340 kleine Karten, voll gepackt mit Fakten über Deutschland. Während auf der einen Kartenseite die Information steht, befindet sich das dazugehörige Datum auf der Rückseite. Jeder Spieler bekommt neun Karten, um zu gewinnen, muss man diese loswerden. Lesen dürfen alle Spieler allerdings nur die Seite mit den Fakten, nicht aber die Daten auf der Rückseite.

Die erste Karte des Nachziehstapels wird laut vorgelesen, in die Tischmitte gelegt und bildet jetzt den Anfang eines Zeitstrangs. Der erste Spieler muss nun eine seiner Karten von der Hand auswählen, laut vorlesen und vor die Karte legen (weil sein Ereignis früher stattfand) oder hinter die Karte (weil es später stattfand).

Das geht reihum so lange gut, bis ein Spieler anzweifelt, ob die Abfolge der Ereignisse noch chronologisch korrekt ist. Um nun zu überprüfen, wer recht hat, werden die Karten der Reihe nach aufgedeckt und die Daten verraten. Sind die Ereignisse tatsächlich in der richtigen Reihenfolge, so muss der Zweifler vier neue Karten auf die Hand nehmen. Wurde aber zu Recht gezweifelt, so bekommt der Spieler, der zuletzt eine Karte an den Zeitstrang angelegt hat, zwei Strafkarten.

Fazit: Anno Domini ist immer wieder gut! Ganz egal, welches Thema man sich aussucht, man wird immer überrascht und entdeckt Neues. Oder wussten Sie, wann das Münchner Hofbräuhaus eröffnet wurde oder der Circus Roncalli? Oder wann Dr. Oetker die erste Tiefkühlpizza auf den Markt brachte? (1897, 1976, 1970)

Für wen? 2 bis 8 Spieler; ab zehn Jahren

Anzeige

ABACUSSPIELE ABA09021 Anno Domini-Deutschland, Quizspiel, Kartenspiel, Yellow

Ab 15,30 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

"Zug um Zug – Meine erste Reise": Schnelle Fahrt

Von Kiew nach Stockholm, von Moskau nach Brest. Auch in der Kinderversion des Klassikers "Zug um Zug" geht es darum, möglichst geschickt Städte miteinander zu verbinden. Der Spielplan umfasst Städte von Madrid bis Riga, von Ankara bis Dublin.

Wer es schafft, als Erster sechs Reisestrecken mit seinen Waggons zu verknüpfen, gewinnt das goldene Ticket. Eine Bonusstrecke bekommt, wem es gelingt, eine Stadt ganz im Osten mit einer ganz im Westen zu verbinden.

Fazit: Ein gelungenes Spiel, um mit dem planvollen Reisen zu starten: von A nach B kommen, möglichst keine großen Umwege machen und am Ende den Mitspielern eine Wagenlänge voraus sein. Die Runden sind kurz genug, dass sich niemand langweilt, und oft ist es am Ende so knapp, dass sich keiner als Verlierer fühlen muss.

Für wen? 2 bis 4 Spieler; ab sechs Jahren

Anzeige

Zug um Zug - Meine erste Reise - Grundspiel DE | Set inkl. Kartenspiel

Autor: Alan R. Moon
Ab 39,99 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

"Reise um die Erde": Fliegen, um zu gewinnen

Wem "Zug um Zug – Meine erste Reise" mit der Zeit zu einfach wird, der kann die Landkarte erweitern und "Reise um die Welt" ausprobieren. Ähnlich wie bei dem Kinderspiel müssen Orte bereist werden, diesmal mit dem Flugzeug.

Jeder Spieler bekommt eine bestimmte Anzahl Ortskarten. Immer wenn ein Ort angeflogen wird, dessen Karte ein Spieler auf der Hand hat, darf diese abgelegt werden. Wer zuerst alle Handkarten abwerfen konnte, gewinnt die Runde.

Wenn die jüngeren Spieler sich allmählich auf der Weltkarte zurechtfinden, kann man den Schwierigkeitsgrad erhöhen und zusätzlich mit Auftragskarten und Passagieren spielen.

Fazit: Ein gutes Spiel für ältere Grundschulkinder und Familien. Eine Runde dauert nicht lange und nach dem dritten Spiel werden auch Orte wie Reykjavik und Brisbane nicht nur sicher auf der Karte gefunden, sondern auch schon richtig ausgesprochen. Und die Freude, wenn ein Mitspieler zufällig auf einem Ort landet, zu dem man eine passende Karte in der Hand hält, ist nicht nur was für Kinder.

Für wen? 2 bis 4 Spieler; ab acht Jahren

Anzeige

Kosmos 692773 - Reise um die Erde, Spielerisch die Welt entdecken, Geografie-Spiel, ab 8 Jahre

Autoren: Wolfgang Kramer, Günter Burkhardt
Ab 19,99 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

"Fauna": Wo lebt der Indri bloß?

Nicht nur Orte und deren Sehenswürdigkeiten wollen erforscht werden, sondern auch die Tiere rund um die Welt. In "Fauna" geht es aber nicht allein um präzise Fakten - wer gut schätzen und bluffen kann, ist hier klar im Vorteil.

In jeder Runde schätzen die Spieler Lebensräume und Maße von Tieren. Zunächst wird eine neue Tierkarte halb aufgedeckt, alle erfahren den Namen des Tieres und sehen ein Bild dazu. Außerdem ist angegeben, in wie vielen Gebieten auf der Weltkarte das Tier vorkommt und in welchen weiteren Kategorien man eine Schätzung abgeben darf.

So lebt der Indri in nur einem einzigen Gebiet auf der Weltkarte und die Spieler können ein Gebot abgeben zu Gewicht, Größe und Schwanzlänge. Zum Schätzen setzen die Spieler entsprechend ihrer Spielerfarbe Schätzsteine auf den Gebieten und Skalen ein. Haben alle gesetzt, wird überprüft, wer richtig lag.

Fazit: Ganz schön knifflig und trotzdem einfach. Ein Spiel für neugierige Zocker, mutige Besserwisser und kleine Biologen.

Für wen? 2 bis 8 Spieler; ab acht Jahren

Anzeige

Huch & Friends 875808 Fauna

Autor: Friedemann Friese
Ab 27,71 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

"Auf den Spuren von Marco Polo": Reisen wie der Entdecker

Wem reine Fakten dann doch zu trocken sind, der kann mit dem jungen Marco Polo von Venedig aus die Welt entdecken. Und wie bei einer richtigen Handelsexpedition gehört dazu einiges an Planung und Organisation. Über fünf Runden versuchen die Spieler, ferne Städte zu erreichen und lukrative Aufträge zu erfüllen. Dazu müssen sie Kamele kaufen, den Markt besuchen und die Gunst des Khan nutzen.

Der Kern des Strategiespiels ist aber das geschickte Reisen von einem Ort zum nächsten. Am Ende bei der Schlusswertung zeigt sich dann, wer seinen Plan am besten umgesetzt hat. Zuletzt gibt es zusätzlich noch Punkte für erfüllte Aufträge, Handelsposten und Waren.

Fazit: Das prämierte Spiel ist definitiv etwas für Planer. Damit es aber nicht ganz so trocken ist, bringen Würfel an verschiedenen Stellen einen ausreichend großen Glücksfaktor ins Spiel. Wer sonst seinen Urlaub akribisch geplant hat, kann sich hier prima austoben.

Für wen? 2 bis 4 Spieler; ab zwölf Jahren

Anzeige

Giochi Uniti GU450 - Über Marco Polo Streifen

Autoren: Daniele Tascini, Simone Luciani
Ab 52,23 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

"Jaipur": In der Gunst des Maharadschas

Bevor wir uns mit Marco Polo auf Handelsreisen begeben, sollten wir vielleicht erst einen Zwischenstopp in Jaipur einlegen. Bei diesem kompakten Zwei-Personen-Spiel versucht man, der reichste Händler zu werden. Schließlich wollen wir Hoflieferant des Maharadschas werden und unserer Konkurrenz ein Schnippchen schlagen.

Ist man am Zug, darf man eine von zwei Möglichkeiten wählen: eine Karte aus der Auslage auf die Hand nehmen oder Karten ablegen, um begehrte Handelsgüter zu bekommen. Zur Auswahl stehen sechs verschiedene Waren wie Tuch, Gewürze, Gold und Leder. Je mehr von einer Ware schon verkauft wurde, desto teurer wird sie. Auf der Rückseite jedes Warenchips stehen entsprechend dem Warenwert die Siegpunkte.

Um das Ganze etwas schwieriger zu gestalten, gibt es noch Bonus-Chips, die man immer dann bekommt, wenn man eine entsprechend große Menge an Karten einer Warenart abgegeben hat. Auch auf diesen Bonus-Chips stehen auf der Rückseite Siegpunkte. Anders als bei den Waren kann hier der Wert aber schwanken. Und dann sind da auch immer noch die Kamele ...

Fazit: Ein sehr schön gestaltetes und ausgewogenes Zwei-Personen-Spiel. Durch das Handkartenlimit muss man schon genau planen, was man erwerben will. Und da auch der Mitspieler nicht untätig ist, kann sich schnell mal alles ändern und man muss fix von einer Warensorte auf eine andere umschwenken.

Für wen? Zwei Spieler, ab zwölf Jahren

Anzeige

Asmodee | Space Cowboys | Jaipur | Familienspiel | Kartenspiel | 2 Spieler | Ab 10+ Jahren | 30 Minuten | Deutsch

Autor: Sébastian Pauchaon
Ab 15,99 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

"Cortex Challenge Geo": Wissen und zocken

Wem das bisher alles zu langsam oder zu strategisch war, für den ist "Cortex Challenge Geo" vielleicht genau das Richtige. Ziel ist es hier, sein Gehirn mithilfe von Länderwissen wieder zusammenzubauen. Das kommt in vier Pappteilen daher und kann durch das Gewinnen von Karten wieder zusammengefügt werden.

Aber die Karten haben es in sich. 90 Aufgabenkarten liegen verdeckt in der Tischmitte. Ist man am Zug, deckt man für alle sichtbar eine der Karten auf. Nun versuchen alle Spieler, die Aufgabe auf der Karte möglichst schnell zu lösen. Glaubt man,die Antwort gefunden zu haben, verdeckt man schnell mit der Handfläche die Karte und gibt die Antwort. Ist diese richtig, dann darf man die Karte behalten. Ist sie falsch, wird die Karte beiseitegelegt und der Spieler muss eine Runde aussetzen.

Karten gibt es in acht verschiedenen Kategorien. So muss man bei "Ausnahmen" den Gegenstand finden, der nicht auf dasselbe Land hinweist wie die übrigen. Bei "Land" wird der Länderumriss gesucht, der mit der abgebildeten Flagge übereinstimmt.

Von den gewonnenen Karten darf man maximal vier ansammeln, hat man zwei Karten einer Kategorie erspielt, darf man diese gegen ein Stück Gehirn tauschen. Wer zuerst sein Gehirn vervollständigt hat, gewinnt.

Fazit: Ein kurzweiliges Hau-drauf-Spiel mit witzigen Kategorien. Hier zählt nicht nur geografisches Wissen, man muss auch gut reagieren, schnell schauen und auch mal zocken können.

Für wen? 2 bis 6 Spieler; ab neun Jahren

Anzeige

Asmodee | Zygomatic | Cortex Challenge GEO (orange) | Partyspiel | Ratespiel | 2-6 Spieler | Ab 8+ Jahren | 15+ Minuten | Deutsch

Ab 27,71 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.