München im Zeitraffervideo Alpenglühen in der Stadt

Isar, Berge und die Wies'n: Dieser Dreiklang lässt die Herzen von München-Fans höher schlagen. Ein Unternehmensberater nahm sich eine Auszeit vom Job, um seine Lieblingsstadt in ihren winterlichen Facetten zu fotografieren. Er montierte Tausende Aufnahmen zu einem zauberhaften Zeitraffervideo.

Greg Kiss

Das Alpenglühen stiehlt der Stadt die Show. Kirchtürme, Hochhäuser und Baukräne ragen starr über die Dächer, als wollten sie sich mit den Bergen messen, die sich weit im Hintergrund erheben. Die Schornsteine pusten flackernde Rauchsäulen in den Himmel, dann wird es dunkel, als hätte jemand einen Dimmschalter bedient. München scheint still zu stehen. Doch dann beginnt sich die Stadt zu bewegen.

Menschen steigen in U-Bahnschächte oder laufen Schlittschuh auf dem Stachus. Sie flanieren am Isar-Ufer entlang oder lassen sich in kunterbunten Karussells durchschütteln. Eine Tram bahnt sich ihren Weg durch die Nacht, der goldene Friedensengel wacht über die Maximiliansanlagen und ein überdimensionaler Deko-Bierkrug übers Oktoberfest.

Wenige Tage nach Silvester hat ein Fotograf aus München im Internet ein Zeitraffer-Video veröffentlicht, das die bayerische Landeshauptstadt in einer zauberhaften Herbst- und Winterstimmung zeigt. "Ich wollte in diesem Porträt meine besondere Liebe zu dieser Stadt zeigen", sagt Greg Kiss, der in den vergangenen Jahren als Unternehmensberater gearbeitet hat.

Für sein Videoprojekt nahm er sich eine mehrmonatige Auszeit und sammelte zwischen September 2012 und der Silvesternacht mehr als 25.000 Fotos. 150 Stunden flossen in die gesamte Produktion - Auswahl der Orte und Bildbearbeitung inklusive. Schließlich schafften es 5500 Bilder in den dreieinhalbminütigen Film, der mit einem Song der New Yorker Band The American Dollar unterlegt ist.

Das Zeitrafferformat wählte Kiss bewusst. "Weil Menschen in Großstädten von einem Ort zum anderen hetzen. Weil München pulsiert. Und weil man dies mit der Langzeitbelichtung von Einzelbildern und der anschließenden Montage wunderbar zeigen kann."

Gereizt haben Kiss die beiden so unterschiedlichen Seiten der Stadt: das moderne München auf der einen Seite und traditionelle Seele auf der anderen. "München ist das größte Dorf Deutschlands", sagt Kiss. Der Unternehmensberater, der viel durch die ganze Welt reist, hat sein Video nicht aus kommerziellen Gründen gemacht. "Alle, die es sehen, sollen in einer besonderen Art und Weise berührt werden."

So wie die Stadt auch Kiss berührt. "Es ist jedes Mal eine solche Freude nach Hause, nach München, zurück zu kommen", sagt er.

jus



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
nadennmallos 07.01.2013
1. Wo ist das denn kreativ?
Zitat von sysopGreg KissIsar, Berge und die Wies'n: Dieser Dreiklang lässt die Herzen von München-Fans höher schlagen. Ein Unternehmensberater nahm sich eine Auszeit vom Job, um seine Lieblingsstadt in ihren winterlichen Facetten zu fotografieren. Er montierte Tausende Aufnahmen zu einem zauberhaften Zeitraffervideo. http://www.spiegel.de/reise/deutschland/muenchen-im-zeitraffervideo-hobbyfotograf-nimmt-sich-kreative-auszeit-a-876120.html
Kann mir das jemand erklären? Und: Das "zauberhafte" such' ich grad' noch ...
Chr Suess 07.01.2013
2. S'is ...
... scho schee scho a scho!
hannon 07.01.2013
3. und?
Ein Mann hat Zeitrafferaufnahmen gemacht (und das noch nicht mal sonderlich gut). Und? Kommt man damit schon auf Spiegel.de? Bemerkenswert
ben.schreiber 08.01.2013
4. Ein Traum von einer Stadt
Danke für dieses wunderbare Video, in meinen Augen könnte es nicht schöner sein!!
metalslug 08.01.2013
5. Laaaaangweilig
Ja servus, die Auszeit hat sich ja mal richtig gelohnt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.