Ferientipps für Mecklenburg-Vorpommern Urlaub vor der Haustür

Wer während der Sommerferien in Deutschland bleibt, der muss nicht Trübsal blasen: Mecklenburg-Vorpommern ist ein perfektes Urlaubsziel. Auf der SPIEGEL-ONLINE-Reisekarte empfehlen Leser wunderschöne Inseln, versteckte Seen und einen unheimlichen Gespensterwald.

DPA

Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern: Die Bewohner des Bundeslands haben es gut, denn eigentlich müssen sie nicht großartig verreisen, um sich zu erholen. Schließlich liegen direkt vor der Haustür das Meer, die Mecklenburgische Seenplatte, eine traumhafte Natur - und sogar Alpen.

Wer noch Ideen für Ausflüge in der Ferienzeit sucht, findet diese in der Reisekarte von SPIEGEL ONLINE. Leser verraten hier ihre Lieblingsstrände, Wander- und Radtouren sowie die schönsten Ostseebäder der Region.

Eine Auswahl der schönsten Sommeraktivitäten in Mecklenburg-Vorpommern:

Christian Kolb empfiehlt eine Radtour auf Rügen:
Beginnen kann man eine Radtour in Göhren. Von der Strandpromenade aus führt ein steiler Weg in den Ort. Doch dank der Elektroräder tritt man entspannt in die Pedale und denkt nicht einmal daran zu schieben. Durch den kleinen Fischerort Lobbe führt die Tour nach Thiessow zum Lotsenturm. Über die Halbinsel Mönchsgut fährt man in die Zickerschen Alpen und kommt irgendwann nach Seedorf.

spon-facebook-10000253575 empfiehlt den kleinen Ort Rerik:
Rerik ist ein kleines, liebevoll ausgebautes Ostseebad, das durch eine vorgelagerte Halbinsel einen kleinen Binnenhafen hat, aber auch sehr schöne Strände. Rerik ist günstiger und ruhiger als die großen bekannten Orte, mit sehr schönem Hinterland, und wer mehr Rummel braucht, fährt rüber nach Kühlungsborn.


berndbucht rät zur Ruhe am Krakower See:
Der schönste und vor allem ruhigste See der Seenplatte ist der Krakower See. Ich war zum ersten Mal nach der Wende da. Krakow am See, der einzig nennenswerte Ort in der Gegend, hat sich seitdem kaum verändert. Gebaut wurde wenig, renoviert umso mehr.

outdoor-reiseberichte.inf hat gleich zwei gute Tipps für MV-Reisende:
Hui Buh! Unmittelbar an der Abbruchkante der Steilküste vor Nienhagen, in dem hundert Meter breiten und kaum anderthalb Kilometer langen Nienhäger Gespensterwald westlich von Warnemünde, lässt es sich gemütlich gruseln. Da der Ostsee-Radweg hindurch führt, empfehle ich den späten Abend für einen Spaziergang.

Von Mitte Mai bis Mitte September ist das Strandbad Eldena in Greifswald täglich geöffnet. Die Grillplätze können nach Voranmeldung genutzt werden. In der Nachsaison fand ich die Tür bei Sonnenuntergang unverschlossen vor und machte einen herrlichen Strandspaziergang.

gerdstulle hat einen Städtetipp:
Die Stadt Güstrow erhielt 1228 das Stadtrecht. Im 13. Jahrhundert verlegten die Fürsten von Werle ihren Sitz nach Güstrow. Durch die zentrale Lage in Mecklenburg liefen die Handelswege durch die Stadt: aus Rostock entlang der Nord-Südstraße und aus Hamburg über die West-Oststraße. Von 1555 bis 1695 war Güstrow Residenzstadt der mecklenburgischen Herzöge. Wallenstein residierte im Schloss Güstrow.

nina nuss hat einen echten Geheimtipp für den Strandurlaub: Der Weststrand von Darß: Traumhaft schön, ohne Strandkorb-Labyrinth und Quadratmeter suchen, um das Handtuch zu platzieren. Im Hintergund der Wald mit den berühmten "Windflüchtern" - einfach empfehlenswert

Inmate777 ruft zum Plündern auf der Insel Zingst auf:
Mit dem Fahrrad zur Inselspitze: tolle Aussicht auf die Bucht und die Dünen. Auf dem Weg dorthin kann man den wilden Mirabellenbaum "plündern".

MeastroIII mag es sportlich:
Sportstrand Karlshagen - ein sehr breiter, schöner Strand, an dem unter anderem einmal im Jahr eines der weltgrößten Beachvolleyballturniere ausgetragen wird! Auch sehr schön zum entspannen, falls man keinen Sport treibt - und der Weg nach Penemünde und Zinnowitz ist nicht weit.

kiddericher ist begeistert von der Insel Poel:
In der Sommer-Vorsaison ist Poel eine ruhige Insel mit großartigen Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren und Faulenzen. Ausflüge nach Rostock, Schwerin und Wismar möglich.

dkr

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
G2c 03.07.2012
1. 14 Tage
Zitat von sysopDPAWer während der Sommerferien in Deutschland bleibt, der muss nicht Trübsal blasen: Mecklenburg-Vorpommern ist ein perfektes Urlaubsziel. Auf der SPIEGEL-ONLINE-Reisekarte empfehlen Leser wunderschöne Inseln, versteckte Seen und einen unheimlichen Gespensterwald. http://www.spiegel.de/reise/deutschland/0,1518,842118,00.html
Nieselregenurlaub an einem See in MeckPomm und Sie sind reif für den Psychoklempner - wenn Ihre Kinder Sie nicht vorher in den Wahnsinn getrieben haben ...
metaller16 03.07.2012
2. Schön aber teuer
Wer an der Ostseeküste Mc Pomms Urlaub machen will darf die gutgefüllte Brieftasche nicht vergessen. Für eine Woche Hotelübernachtung mit Frühstück bekommt man 2 Wochen in Mallorca (mit Flug und HP).
biddebidde 20.10.2012
3. Wahnsinn
Also wenn man bei bischen schlechtem Wetter schon ne Krise mit der Familie kommt,eieiei...Es gibt doch soviel zu erleben.Und teuer...mmmh auch In MV kann man günstig urlauben sowie es auf Malle auch teuer werden kann.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.