Highlights der Skisaison Von Abfahrts-WM bis Zipfybob

Pferderennen, Konzerte von Weltstars und eine gigantische Hannibal-Show: Besucher in den Skigebieten der Alpen haben auch in dieser Saison viele Gründe, nicht nur auf den Pisten unterwegs zu sein. Doch auch futuristische Seilbahn-Neubauten können sich sehen lassen.

Ötztal Tourismus / Ernst Lorenzi

München - Ein bisschen Schnee und Hüttengaudi mit Jagatee reichen längst nicht mehr aus, um Winterurlauber anzulocken. Jahr für Jahr übertrumpfen die großen Skigebiete einander mit Neuerungen: ein Sterne-Restaurant auf dem Gipfel, die tausendste Schneekanone, Konzerte von Weltstars.

Das österreichische Sölden etwa hat sich nagelneue Seilbahnen zugelegt, bietet den Gästen ein "Gay Snowhappening" und inszeniert Hannibals Alpenüberquerung. Auch die schicken Schweizer Wintersportorte St. Moritz und Zermatt wissen ihre Gäste zu unterhalten. Mit Polo-Weltcup, Pferderennen und Eiskunstlauf-Show halten sie die Urlauber bei Laune. Immerhin fährt ein Großteil von ihnen überhaupt nicht Ski.

In deutschen Skigebieten sind Großevents wie die Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen altbewährte Publikums-Magnete, aber auch an Schneefesten und Après-Ski mangelt es nicht. Außerdem bieten deutsche Skigebiete im Durchschnitt die niedrigsten Preise der Alpen, wie der ADAC in einer aktuellen Studie herausgefunden hat.



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.