Luftaufnahmen von Mallorca Entdeckungen eines Überfliegers

Mallorca hat keine Geheimnisse mehr? Von wegen! Man muss nur emporsteigen, um einen neuen Blick zu gewinnen. Der Fotograf Danyel André erkundet die Baleareninsel vom Helikopter aus.

Danyel André / Frederking & Thaler Verlag

Von


"Mallorca kann einen Menschen fesseln und beflügeln", schreibt Sänger Peter Maffay im Vorwort dieses Bildbandes - bei Danyel André scheint beides der Fall zu sein. Der Fotograf lebt seit 2006 auf der Insel und hat sie seitdem vor allem auch aus der Luft kennen- und lieben gelernt. Die besten Fotos, die bei seinen Rundflügen entstanden sind, versammelt der Bildband "Über Mallorca". Tatsächlich ist das Buch eine "Entdeckung aus der Luft", wie der Untertitel es verspricht.

Maffay, der seit den siebziger Jahren teils auf der Insel lebt, lässt sich von der Landschaft immer wieder inspirieren, schreibt er. Ihm gefällt vor allem die Sicht auf das "gewaltige" Tramuntana-Gebirge und das Mittelmeer, wenn er mit dem Boot hinausfährt. Auch wenn ihm dort draußen die "touristischen Schandflecke" besonders auffallen, "die im Laufe der letzten Jahre entstanden sind". Aus der Luft wirken die Betonklötze, die Maffay so stören, klein - verschwindend winzig im Vergleich zu der gewaltigen Natur, die sie umgibt.

Danyel Andrés Mallorca, das sind schroffe Felsen mit kurvigen Straßen, teils karibisch anmutende Strände, akkurat angelegte Oliven- und Johannisbrot-Plantagen, weitläufige Golfplätze und gefurchte Steinbrüche. Eine Mischung aus künstlich angelegter und wild entstandener Landschaft, getaucht in jenes besondere "mallorquinische Licht", das den Fotografen immer wieder in den Himmel treibt.

Wem Bilder nicht reichen, der darf lesen

Der Rundflug, zu dem er die Betrachter des Buches einlädt, beginnt in Palma, führt an den Küsten entlang über den bergigen Westen der Insel in den Norden mit seinen breiten Stränden, über den Osten und Süden ins Landesinnere. Eine Schleife, auf der es viel zu sehen gibt. Wem der Blick nicht reicht, der darf lesen: Alteingesessene und Zugezogene erzählen im Gespräch mit dem Journalisten Lothar Schmidt vom Leben und Arbeiten auf der Insel.

Der Palmflechter Tino Adrover Melis ist ebenso darunter wie der Käser Llorenç Payeras und der Chefredakteur der deutschsprachigen "Mallorca-Zeitung", Ciro Krauthausen. Ein Winzer, eine Sterne-Köchin, ein Künstler, eine Wanderführerin und zum Schluss der Fotograf selbst - es ist kein ganz ausgewogenes Panorama, das der Band mit dieser Auswahl an Menschen und Ansichten von oben präsentiert.

Aufnahmen von Ballermann, Eimersaufen und von der "Schinkenstraße" sucht man ebenso vergebens wie Eindrücke von kostspieligen Jetset-Feiern und Anwesen, für die die Insel ebenfalls bekannt ist. Die Macher wollen die schönen, stillen Seiten der Insel zeigen und nicht die unschönen, lauten, von denen man sowieso schon viel zu viel gesehen hat. Und wie so oft zeigt der Blick von oben viel mehr, als die Aussicht unten es vermuten lässt.

Danyel André, Lothar Schmidt : "Über Mallorca - Entdeckungen aus der Luft", Frederking & Thaler, 49,99 Euro



insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hobbyleser 07.04.2014
1. Diese Insel ist so spannend
wie Castrop Rauxel. Um umgeben von Deutschen zu sein, kann ich auch hier bleiben.
staubtuch 07.04.2014
2.
Zitat von hobbyleserwie Castrop Rauxel. Um umgeben von Deutschen zu sein, kann ich auch hier bleiben.
Nur nicht ganz so oft Regen. Und sonst: ich hoffe, dass noch möglichst viele Urlauber auf die Heli Idee kommen. Dann ist wieder so schick nach Malle zu fliegen, wie damals in den 1970er Jahren.
Stefan_G 07.04.2014
3. Das ist ...
Zitat von hobbyleserwie Castrop Rauxel. Um umgeben von Deutschen zu sein, kann ich auch hier bleiben.
... doch mal wirklich eine gute Idee.
anbue 07.04.2014
4. Ich dachte immer
Zitat von staubtuchNur nicht ganz so oft Regen. Und sonst: ich hoffe, dass noch möglichst viele Urlauber auf die Heli Idee kommen. Dann ist wieder so schick nach Malle zu fliegen, wie damals in den 1970er Jahren.
"schick" ist etwas, solange es noch nicht so viele tun.
brut_dargent 07.04.2014
5.
Remmi-demmi-Strand, sehr nett ; )) Mallorca ist besonders im Frühling eine schöne Insel. Auch lohnt es sich, diese mit einem Mietwagen zu erkunden. Und da es so schön nah dran ist, ideal für Familien mit kleinen Kindern. @hobbyleser: Castrop-Rauxel? Da ist ja selbst Dinslaken noch schöner. Außerdem wusste ich gar nicht, dass das Mittelmeer jetzt bis dorthin reicht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.