Cayman-Inseln Wie eine Schnapsidee zum Exportschlager wurde

Von Dominik Fehrmann

2. Teil: Zum Nachbacken: Das Rumkuchenrezept


Dieses Rezept kommt dem Rumkuchenrezept der Hamatys nach Meinung von Rumkuchenexperten recht nahe:

Rumkuchen nach Hamaty-Art
Dominik Fehrmann

Rumkuchen nach Hamaty-Art

Für den Teig: 500 Gramm Mehl, 350 Gramm Zucker, 4 Teelöffel Backpulver, 1 Teelöffel Salz, 125 Gramm Butter, 1 Packung Vanille-Puddingmischung, 4 Eier, 125 Milliliter Milch, 125 Milliliter dunklen Rum, 125 Milliliter Pflanzenöl

Für die Glasur: 80 Milliliter Wasser, 125 Milliliter dunkler Rum, 250 Gramm Zucker, 125 Gramm Butter

Außerdem: 100 Gramm gehackte Walnüsse

Zubereitung: Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die gehackten Walnüsse in eine eingefettete Gugelhupfform streuen. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver Salz und Butter zu einem Teig vermischen. Anschließend die Puddingmischung, die Eier, die Milch, das Öl und den Rum hinzugeben und zwei Minuten mit dem Mixer cremig rühren. Den Teig anschließend in die Form geben und etwa eine Stunde backen. Zehn Minuten vor Ende der Backzeit mit der Glasur beginnen. Dazu das Wasser, den Rum, den Zucker und die Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zu einem Sirup verrühren.

Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen holen und mit einer Gabel rundum einstechen, danach großzügig mit dem Sirup bestreichen und diesen einziehen lassen. Den Kuchen anschließend noch mindestens 30 Minuten – besser einen ganzen Tag - ziehen lassen und dann aus der Form nehmen.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.