Gigantisches Bauwerk China eröffnet weltgrößte Schrägseilbrücke

Die Liste gigantischer Brücken in China ist um ein Objekt reicher: Die Sutong-Brücke über den Jangtse-Fluss in China ist nach fünf Jahren Bauzeit offiziell freigegeben worden. Sie gilt als die längste ihrer Art.

Shanghai - Die längste Schrägseilbrücke der Welt ist im Osten der Volksrepublik für den Verkehr freigegeben worden. Die 1088 Meter lange Sutong-Brücke wurde nach einmonatiger Probephase eröffnet, wie die "Shanghai Daily" berichtete.

Die Brücke überquert den Jangtse-Fluss und verbindet die Städte Suzhou und Nantong miteinander. Die Reisezeit zwischen den Städten soll mit dem Bauwerk um eine Stunde verkürzt werden, die Behörden erhoffen sich davon einen wirtschaftlichen Aufschwung für die Region. Bisher war die Tatara-Brücke in Japan mit ihren 890 Metern die längste Schrägseilbrücke der Welt.

Auch in Deutschland gibt es Schrägseilbrücken. Bekannt ist die Köhlbrandbrücke in Hamburg, die einen Seitenarm der Elbe mit 325 Metern überspannt.

Der Unterschied zur Hängebrücke besteht darin, dass bei einer Schrägseilbrücke sämtliche Seile von den Pylonen ausgehen und diese die Hauptlast tragen. Bei einer Hängebrücke ist ein horizontales Seil gespannt, an dem weitere Seile in vertikaler Richtung die Fahrbahn tragen. Schrägseilbrücken sind wegen ihrer Steifigkeit und Wirtschaftlichkeit eine beliebte Brückenform zur Überwindung breiter Gewässer.

reh/AFP

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.