Grenzkontrollen Japans Furcht vor dem Fremden

Ein Japaner braucht noch nicht einmal einen Personalausweis - biometrische Daten von Ausländern jedoch werden für 70 Jahre gespeichert. Bürgerrechtler wittern Terrorhysterie und Rassismus, das Fremdenverkehrsamt fürchtet um das Image des Landes.
Von Christoph Neumann
Mehr lesen über