Grönland Kreuzfahrer entdecken das ewige Eis

Blau schillernde Eisberge, tauchende Buckelwale und Tage ohne Sonnenuntergang – Grönland steigt in der Gunst der Kreuzfahrt-Touristen. Im letzten Jahr legten doppelt so viele Cruiser in grönländischen Häfen an wie im Vorjahr.


Lübeck – An Grönlands Küsten brechen gigantische Eisberge mit ohrenbetäubendem Donnern von den Gletschern in den Atlantik, Meereseis zerfällt besonders im Frühsommer in unzählige Eisschollen – ein Schauspiel, das immer mehr Urlauber live erleben wollen. Nach Angaben von Greenland Tourism in Lübeck legten im Jahr 2005 insgesamt 25 Kreuzfahrtschiffe mit 16.446 Passagieren in grönländischen Häfen an. Im Vorjahr seien es 13 Schiffe mit insgesamt 9578 Passagieren gewesen.

Die meisten Schiffe kreuzen den Angaben zufolge vor der Westküste Grönlands. Dort befinden sich im Süden Sehenswürdigkeiten aus der Wikingerzeit. Als besondere Attraktion während der Fahrten entlang der Küsten gilt außerdem die Beobachtung von Walen wie Buckelwalen, Belugas und Potwalen, Seehunden und Walrössern.

abl/gms



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.