SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

06. Februar 2008, 16:03 Uhr

Interaktive Reisereportage

In der verrücktesten Stadt der Welt

SPIEGEL ONLINE hat ihn ins Land der Tempeltänzerinnen geschickt, der Schlangenbeschwörer, der Heimat von Bollywood und Ayurveda: km42-Reporter Jörg Pfeiffer lässt sich von einem Avantgarde-Musiker durch das chaotische Mumbai (Bombay) führen.

Winterliche Temperaturen in Berlin, ein halb zusammengebrochener Bus und große Sehnsucht nach Abenteuern: Jörg Pfeiffer, Reporter der interaktiven Reisereportage km42 von SPIEGEL ONLINE, musste im trüben Februar einfach ganz weit weg. Indien, das Land der Maharadschas und Tänzerinnen, die Heimat von Bollywood und Ayurveda, lockt - und verheißt viele spannende Begegnungen mit Menschen der unterschiedlichsten Kulturen.

Auf seinen blauen Bus muss Pfeiffer diesmal verzichten. Während seines letzten Trips durch Belgien hat der Veteran in Gent zunächst seinen Geist aufgeben, die Bremsen streikten. Statt im relativ geräumigen Fahrzeug ist km42 nun mit Rucksack und kleiner Handkamera unterwegs. Die Route beginnt im betriebsamen Mumbai, dem ehemaligen Bombay, das berühmt ist als aufstrebende Megametropole und für seine Filmindustrie. Sie führt dann weiter nach Norden über den Küstenstaat Gujarat durch die Wüste von Rajasthan, die mit ihren Palästen zu Indiens beliebtesten Reisezielen zählt. Nach einem Zwischenstopp in der Hauptstadt Delhi geht es dann weiter in Richtung Himalaja, wo die siebte Tour von km42 enden wird.

Den genauen Verlauf jedoch können die SPIEGEL-ONLINE-Leser mitbestimmen: Wie immer können sie Tipps zur Route abgeben - Jörg Pfeiffer steuert die interessantesten Hinweise an und berichtet. Nicht nur der Sprung nach Asien ist ein Novum bei km42. Die Web-Seite hat zudem ein neues, frisches Layout bekommen und das Wichtigste: Alle Funktionen sind nun auf der Startseite integriert. Videos und Bilderstrecken lassen sich in größerem Format vor der Satellitenkarte von Google Map betrachten. Dort können die Leser sofort ihre Tipps für die schönsten Orte der Welt eingeben und diese auch diskutieren, auch jeder km42-Beitrag kann sogleich kommentiert werden. In der Archiv-Bilderleiste ist das Surfen durch ältere Beiträge bequem möglich.

Als Auftakt der Indien-Reportagetour hat sich Pfeiffer in das Getümmel von Mumbai (Bombay) gestürzt. Das Hupkonzert in den Straßen der Riesenstadt vereinigt sich mit der Blasinstrument-Performance des Ingenieurs und Musikers Rajesh Mehta. Geboren in Indien, aufgewachsen in den USA hat Mehta in Mumbai ein Institut für innovative Musik gegründet und die Hybrid-Trompete erfunden: "Horn please!"

abl

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung