Fotostrecke

Tour zum K2-Basecamp: Imposante Achttausender und heftiger Schneefall

Foto: WOLFGANG RATTAY/ REUTERS

Trekking in Nordpakistan Im Herzen des Karakorums

Der "Königssaal der Berggötter" findet sich hoch oben im Karakorum-Gebirge: der Concordiaplatz am K2. Ein Traumziel für Bergsteiger - wenn nicht gerade ein 60-stündiger Schneesturm herrscht, wie Fotograf Wolfgang Rattay ihn erlebt hat.

"Ich bin süchtig nach Bergen", beginnt Wolfgang Rattay seinen Blog-Eintrag. "Wann immer möglich, verbringe ich jede freie Minute beim Klettern oder Wandern." Der in Düsseldorf wohnende Fotograf entschloss sich, gemeinsam mit seinem Sohn im August eine Klettertour im Karakorum-Gebirge zu unternehmen - um den zweithöchsten Berg der Welt zu sehen, den K2 (8611 Meter).

Der Plan: zum Concordiaplatz auf 4600 Meter und weiter zum K2-Basecamp. Von dem Platz aus, an dem sich die großen Baltoro- und Godwin-Austen-Gletscher und einige kleinere Eisströme treffen, sind vier der 14 Achttausender zu sehen: neben dem K2 die Gasherbrum I und II, dazu der Broad Peak und sechs Siebentausender. "Herz des Karakorums" oder "Königssaal der Berggötter" wird der Ort auch genannt. Er gilt unter Bergsteigern als ein Sehnsuchtsort.

Lebender Proviant unter dem Arm: Rattay startete seine Tour Richtung Basecamp im August

Lebender Proviant unter dem Arm: Rattay startete seine Tour Richtung Basecamp im August

Foto: WOLFGANG RATTAY/ REUTERS

Rattay startete seinen Trek in Askole, einem kleinen pakistanischen Dorf im Shigar-Tal auf rund 3000 Meter Höhe. Begleitet wurde er von seinem 31-jährigen Sohn Jan, dem Bergführer Altaf Hussein, 64, dem Koch Shukrallah Baig, 52, sieben Trägern und sieben Maultieren. "Das Klettern war einfach", schreibt der Fotograf im Blog  der Nachrichtenagentur Reuters. "Wir hatten keine größeren Probleme, da wir uns gut akklimatisiert hatten. Das Einzige war, dass ein fieses Tragetier mich beim Vorübergehen in die Rippen trat."

Doch dann begann der Schneesturm. Und er schien nicht enden zu wollen. Was Wolfgang Rattay erlebte und die Fotos, die er von seiner Tour mitbrachte, finden Sie hier.

abl
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.