ANZEIGE

Waldbaden Tauchen Sie ein in Ontarios Wälder

Endlich Ruhe finden: Waldbaden ist eine Auszeit für Geist und Seele. Man kommt der Natur und sich selbst näher - besonders schön badet es sich in Ontarios Nationalparks.
Anzeige
Ein Beitrag von
Destination Canada Destination Canada
Foto: Image Ontario

Waldtherapeutin Kristie Virgoe muss uns erstmal bremsen. Im weit ausholenden Wanderschritt prescht unsere kleine Gruppe voran, Äste knirschen am Boden. Kristie winkt mit einer "langsam, langsam"-Bewegung und versammelt ihre euphorischen Waldbade-Anfänger in einem kleinen Kreis. Wir sitzen auf grauen Steinen - ganz still, umgeben von der dichten Natur des Arrowhead Provincial Park in der kanadischen Provinz Ontario. Im Winter schlängelt sich hier eine 1,3 Kilometer lange Eislaufbahn durch den Wald. Im Sommer warten 15 km lange Trails unter anderem zu Sandstränden oder einem Wasserfall. Heute blühen auf den Lichtungen weiß-gelbe Waldlilien, auf die sich gerade ein rotgetupfter Schmetterling setzt.

Foto: Image Ontario

Eintauchen, kopfüber, mit viel Schwung - so hatte ich mir das Waldbaden vorgestellt. Meinen Drang nach schneller Bewegung stoppt Kristie jedoch sofort: "Waldbaden ist kein Sport. Ziel ist nicht, schnell durch den Wald zu wandern oder körperlich in Laubhügel zu springen." Ganz im Gegenteil: Es geht um Langsamkeit. "Den meisten von uns fällt es schwer, einen Gang runter zu schalten", erklärt die zertifizierte Waldtherapeutin. "Deshalb lade ich euch dazu ein, eure Umgebung zu betrachten. Mit langsamen Schritten oder auch einfach nur sitzend. Nutzt alle Sinne: Wie riecht der Wald? Was ist zu hören? Welche Gefühle steigen in euch auf?"

Foto: Rob Stimpson / Image Ontario

Die nächsten zwanzig Minuten sind erst schwierig. Wenn man sich aber erstmal an die Stille gewöhnt hat, gleicht die Erfahrung einem Mini-Urlaub: kein Handy, keine Konversation, nichts, das ablenkt. Da sind einfach nur Ontarios intensiv grüner Blätterwald, dichtes Moos am Boden, im Wind wiegende Tannen. Die Gedanken kommen erstaunlicherweise schnell zur Ruhe und konzentrieren sich immer mehr auf das Vogelgezwitscher. Duftet Wald immer so würzig nach Erde und Wildblumen? Der Arrowhead Provincial Park wirkt plötzlich vielseitiger, intensiver und magischer als er das auf den ersten Blick getan hatte.

Dazu kommt: Das Waldbaden hat laut wissenschaftlicher Studien gesundheitliche Vorteile: Unter anderem wird das Immunsystem angekurbelt, Symptome von Depressionen oder Burn-Out werden gelindert. Deshalb förderte das japanische Landwirtschaftsministerium Shinrin-yoku - japanisch für Wald(luft)bad - bereits Anfang der achtziger Jahre mit einem millionenschweren Forschungsprogramm. Vor zwölf Jahren eröffnete dann das erste Zentrum für "Waldtherapie".

Eine Reise durch das unglaublich weitläufige Natur-Netzwerk Ontarios zeigt schnell: Ontarios Parks sind perfekt zum Waldbaden. Mit einer Gesamtfläche von 78.000 Quadratkilometern nehmen die 330 Provincial Parks, unter denen der Algonquin Park der bekannteste ist, fast zehn Prozent der gesamten Provinz ein und zeigen durch ihre natürliche Vielfalt, den beeindruckenden Artenreichtum und spektakuläre Aussichtspunkte, wie einzigartig die Region ist.

Während meiner nächsten Waldbade-Stunden tauche ich unter anderem in die Wälder von Madawaska und Silent Lake ein - und stelle bald fest, dass lange Wanderungen, Kajakfahrten oder Spaziergänge nach den ruhigen Stunden beim Waldbaden besonders viel Spaß machen: Man erkundet die Natur mit wacheren Sinnen. So frisch "gebadet" sind die 100 Meter hohen Felsen mit den über 260 indigenen Piktogrammen im Bon Echo Park oder die Holzpromenade des Wendat Trails, die über den Kettle Lake Marsh im Awanda Park führt, noch faszinierender. Besonders schön sind auch die feinen Sandstrände des Balsam Lake Park, der perfekt ist für Kajaken und Kanufahren - traumhaft in den warmen Sommermonaten. Im Herbst wiederum verwandelt sich die Landschaft in ein spektakulär buntes Gemälde: Der Indian Summer breitet sich in dieser Region in seiner vollsten Schönheit aus. Die Knallfarben, mit denen die Wälder überzogen sind, gehen von gelb über orange bis zu tiefrot.

Foto: Image Ontario

Die Trails in Presqu'iles wiederum sind von Felslandschaften geprägt und schlängeln sich auf über 16 Kilometern an der Küste entlang. Im Frühjahr und Herbst wird die Natur hier zum Migrations-Hotspot von 338 Vogelarten: Die Mischung aus Sanddünen, Sümpfen und Wäldern führt zu einer beeindruckend hohen Pflanzenvielfalt. Im Madawaska Park setze ich mich auf einem Baumstumpf am Flussufer, das feuchte Laub um mich herum weckt Kindheitserinnerungen. Mein Blick geht über das knallblaue Wasser, als plötzlich am anderen Ufer ein Reh aus dem Dickicht tritt. Das Waldbaden hat mich perfekt auf einen Moment wie diesen vorbereitet - fast wirkt es ein bisschen, als ob die Zeit stillsteht. Die Stille ist einzigartig. Ich bin angekommen.

DER SPIEGEL ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.