Solartaxi-Team auf Ausflug Flammen im Motorraum

Warten, warten, warten – noch immer gibt es kein Visum für Saudi-Arabien. Die Zeit vertreiben sich Louis Palmer und seine Crew mit Ausflügen. Auf einer Fahrt gibt es plötzlich Probleme mit dem Begleitbus: Aus dem Motor schießen Flammen.


Nun sind wir schon seit über zehn Tagen in Amman gestrandet. Das Visum für Saudi-Arabien lässt immer noch auf sich warten. Das Solartaxi legt in der Zwischenzeit eine Ruhepause in der Schweizer Botschaft ein, und unser Toyota-Begleitbus kriegt allerlei Nettes spendiert: neuen Luft- und Ölfilter sowie Ölwechsel. Damit sollten wir für die nächsten 15.000 Kilometer sicher sein, zumal wir nur Original-Ersatzteile einbauen.

Einer der sagenumwobenen Plätze hier um Amman ist der Mount Nebo. Hier soll Moses begraben liegen. Die Bibel sagt, dass er das heilige Land nicht mehr betreten durfte und er dieses vor seinem Tod nur noch vom Mount Nebo aus betrachten konnte. Die heiligen Stätten sind nicht mehr weit, nach Bethlehem sind's gerade mal 50 Kilometer.

Auf der Heimfahrt nach Amman schießen plötzlich Flammen aus dem Motor. Thomas schafft es gerade noch, sich und seine Mitfahrer aus dem mehrspurigen Verkehr an den Straßenrand zu retten, da ist der Bus schon in dunklen Qualm gehüllt. Der nagelneue Luftfilter brennt lichterloh! Sofort suchen wir unsere Trinkflaschen zusammen und schütten das Wasser über den Motor. Während ich bereits beginne, alles Gepäck aus dem Bus zu laden, wirft Rudi mit einem beherzten Griff das brennende Gerippe in den Wüstensand. Wir atmen auf: Um ein Haar wäre uns der ganze Bus abgebrannt!

Endgültig durchgebrannt

Also zurück zur Werkstatt, doch diesmal ohne Luftfilter im Motor. Sören hält den immer noch brennenden Luftfilter zum Fenster raus und zieht nicht nur eine Rauchwolke nach sich, sondern auch die suspekten Blicke der Jordanier. Die glauben nun endgültig, dass wir durchgebrannt sind. Die Werkstatt weist jegliche Schuld von sich, ersetzt uns aber dennoch den Luftfilter und behebt den Brennschaden im Motorraum kostenlos.

Wir überlegen uns nun, ob wir diesen Luftfilter auf eBay versteigern sollten. Wenn andere Verrückte ihr Käsebrot für eine Million Dollar versteigern können, so sollte für uns mindestens ein neuer Bus drin sein. Denn wer weiß, wie lange der neue Filter hält? Das richtig heiße Gebiet liegt ja noch vor uns.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.