Türkei-Lesetipps für den Koffer Blick hinter den Schleier

3. Teil: Istanbuls berühmteste Stimme


Wer Türkei sagt, muss Istanbul sagen, und wer Istanbul sagt, muss Orhan Pamuk sagen. Spätestens seit dem vergangenen Jahr kommt keiner, der sich für die Geschichte der Bosporus-Metropole und die Mentalität ihrer Bewohner interessiert, mehr an dem Literaturnobelpreisträger vorbei. Wohl kein anderer Autor hat die Stimmungen, Menschen und Bauwerke dieser Stadt so treffend in eine kunstvoll gestrickte Geschichte eingebettet wie Pamuk in seinem Buch "Istanbul".

Diese Geschichte handelt von ihm selbst: Der Autor beschreibt seine Kindheit in einer langsam zerfallenden Großfamilie und spiegelt die allmähliche Auflösung familiärer und gesellschaftlicher Strukturen am Wandel Istanbuls vom prächtigen Herz einer ehemaligen Weltmacht zu einer überfüllten und von Bausünden gezeichneten, aber vibrierenden Mega-Metropole. Die ideale Lektüre für eine Städtereise.

Orhan Pamuk: Istanbul. Erinnerungen an eine Stadt. Carl Hanser Verlag, München 2006, 25,90 Euro.



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.