Vendée Globe Ellen MacArthur auf Platz sieben


Am zwölften Tag des Vendée Globe haben die Teilnehmer der Einhand-Regatta mit stark wechselnden Winden zu kämpfen. Die PRB von Michel Desjoyeaux liegt in Führung und führt jetzt mit 32 Meilen Vorsprung vor Yves Parlier und Aquitaine. Extrem schwache Winde aus östlicher Richtung bremsen das führende Feld. Die Sill von Roland Jourdain behauptet sich auf dem dritten Platz und profitiert von etwas stärkeren Winden aus westlicher Richtung.

Ellen MacArthur ist auf Platz sieben zurückgefallen. In den frühen Morgenstunden hatte sie mit einigen Defekten an Bord zu kämpfen und musste Reparaturstopps einlegen.

Zur Zeit stecken alle Teilnehmer in einer Windflaute. Die Boote versuchen jeweils eine möglichst günstige Position zum Wind einzunehmen. Es wird sich zeigen, welcher Skipper die richtige Entscheidung getroffen hat.

Das Feld rückt immer näher zusammen und die Abstände zwischen den Booten verdichten sich. Jetzt trennen Ellen nur noch 82 Meilen von der in Führung liegenden PRB.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.