Vendée Globe Tiefdruckgebiet in Sicht


24 Stunden sei er gesegelt, berichtete Parlier. Unterstützung erhielt er vom Nordwestwind, der das Boot mit einer Stärke von vier bis fünf antrieb. Parlier versuchte, alles aus seinem Spinnaker herauszuholen. Und er konnte seine Führungsposition weiter ausbauen, obwohl sich Mich mittlerweile auf 126 Meilen genähert hat.

Catherine and Ellen nähern sich ebenfalls einander an. Sie sind nur noch 25 Meilen voneinander entfernt. Zum Sonnenuntergang haben sie über Satellitentelefon Neuigkeiten ausgetauscht. Auch Toma Coville hatte sich eingeklinkt.

Der südliche Ozean ist nicht mehr allzu weit entfernt. Das erste Tiefdruckgebiet meldet sich aus der südlichen Richtung, in die die Regatta jetzt Kurs nimmt.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.