Heilstätten Beelitz: Das ehemalige Sanatorium ist ein beliebter Ort bei Fotografen und wird auch von Go2Know angesteuert
Heilstätten Beelitz: Das ehemalige Sanatorium ist ein beliebter Ort bei Fotografen und wird auch von Go2Know angesteuert
Foto: Oliver Gerhard/ SRT

Die zehn originellsten Stadttouren Dit is Berlin

Berliner zeigen Berlin: Obdachlose führen durch ihren Kiez, Fotografen zu Lost Places und ein Laufbegleiter entlang des Spreeufers. Zehn Touren zeigen andere Facetten der Hauptstadt.
Von Oliver Gerhard

Die klassische Führung per Bustour ist out - gerade in Corona-Zeiten. Heute entdecken Städtebummler Berlin lieber an der Seite von Einheimischen oder im Trabi, an vergessenen Orten oder mit persönlichem Trainer. Dabei lässt sich schnell feststellen: Die Hauptstadt ist noch vielfältiger, als alle sagen. So wie es nicht das eine Berlin gibt, gibt es auch nicht die eine Art, die Stadt zu entdecken.

Hier sind zehn etwas andere Varianten, die Hauptstadt kennenzulernen:

Vergessene Orte

Der rostige Charme alter Industrie, das Gänsehautgefühl in einem halb verfallenen Sanatorium, die Stimmung in einem aufgegebenen Hotel: Lost Places, vergessene Orte, sind Trend unter Fotografen. Der Veranstalter Go2Know bietet Touren zu wechselnden Plätzen in Berlin und Ostdeutschland, zum Beispiel ins einstige Gefängnis des preußischen Amtsgerichts oder in den Flughafen Tempelhof. Nach einer kurzen Einführung bleibt viel Zeit zum Fotografieren.
Infos: Go2Know , Tel. 030/26558150

Fotostrecke

Berlin mal anders: Zehn Touren durch die Hauptstadt

Foto: Go Art/ SRT

Unterwegs mit Obdachlosen

Obdachlose Menschen sind in der Hauptstadt überall präsent: in der U-Bahn, vor Kaufhäusern, in Parks. Doch wie kann man ohne Sozialhilfe oder Betteln überleben? Kann es gelingen, sein Leben durch Flaschensammeln zu bestreiten? Der Verein Stadtsichten organisiert im Rahmen des Projektes "querstadtein" Touren an der Seite von Obdachlosen. Die Stadtführer zeigen ihren Kiez, die Schlafplätze und Infrastruktur für Menschen ohne Heim. Auch Rundgänge mit Geflüchteten sind im Angebot.
Infos: Stadtsichten/querstadtein , Buchung online

Neukölln auf Schwäbisch

Der Bezirk Neukölln hat nicht den besten Ruf, doch ein gebürtiger Schwabe mit Künstlernamen Reinhold Steinle arbeitet schwäbisch-fleißig daran, das Image zu verbessern. Auf fünf Touren macht er mit den Sehenswürdigkeiten und Geschichten seiner Wahlheimat vertraut. Selbstverständlich auf Schwäbisch: "Ich brauche meinen Dialekt für meine Führungen - und die meisten verstehen es ja!"
Infos: Reinhold Steinle , Tel. 030/85732361

Im Rhythmus des Jazz

Berlin hat ein Jazz-Festival, ein Jazz-Radio und rund 20 Locations mit regelmäßigen Events. Und auch geführte Touren in verschiedenen Stadtteilen zu diesem Thema. Eine Jazz-Historikerin beantwortet dabei Fragen: Wie kam der Jazz nach Berlin? Wo waren die Locations? Wie klang die Musik? Sie zeigt, wo die Szene die Goldenen Zwanziger feierte, und spricht dabei auch über Mode, Zeitgeist und soziale Probleme.
Infos: Jazzgeschichten , Tel. 0171/5483492

Am Steuer eines Trabi

Trabi-Ausfahrt mit East Car Tours: Mit der Rennpappe entlang der Mauer

Trabi-Ausfahrt mit East Car Tours: Mit der Rennpappe entlang der Mauer

Foto: Trabi Safari/ SRT

"Wer Trabi fahren kann, kann auch Auto fahren", lautet ein geflügeltes Wort, denn der Umgang mit dem Klassiker aus DDR-Produktion hat seine Tücken - von der Lenkradschaltung bis zum Zwischengas. Im Rahmen einer Trabi-Safari kann man die sogenannte Rennpappe selbst einmal durch Berlin steuern. Zwei Routen sind im Angebot: Berlin Compact zu einigen Stadt-Highlights und Berlin XXL auf den Spuren der Mauer.
Infos: East Car Tours , Tel. 030/30201030

Kunst- und Designszene privat

Der Standort Berlin-Mitte ist ein Klassiker, die Gegend um die Jannowitzbrücke schon wieder out, die Potsdamer Straße voll im Kommen: Die Kunstszene der Hauptstadt ist ständig in Bewegung. Die Agentur GoArt! stellt deshalb exklusive Führungen für Einzelbesucher oder Gruppen zusammen und berät Sammler. Egal ob Malerei, Skulptur, Fotografie oder Installation - es gibt für alles einen versierten Guide. Neu sind Führungen zu den Themen Design, Mode, Lifestyle und Food.
Infos: GoArt! Berlin , Tel. 030/30873626

Auf den Spuren der Lobbyisten

Männer im Trenchcoat, die in Hinterzimmern Geldkoffer an Politiker überreichen: Beim Begriff Lobbyist geht mit den meisten Menschen die Fantasie durch. Der Verein LobbyControl zeigt die Realität, führt in zweistündigen Touren zu den Schaltzentralen und Treffpunkten der Lobbyisten und erklärt, wie subtil die Branche arbeitet. Manchmal haben Lobbyisten sogar schon versucht, eine geführte Tour zur Diskussion in ihr Büro zu locken.
Infos: LobbyControl , offene Touren samstags um 14 Uhr

Berliner Kieze intim

Wie fühlt es sich an, im Weltkulturerbe zu leben? In der Hufeisensiedlung in Britz, einer von fünf Unesco-Stätten unter dem Begriff "Siedlungen der Berliner Moderne", können Besucher mit Bewohnern ins Gespräch kommen. Das ist nur ein Beispiel aus dem Programm des Veranstalters StattReisen mit dem wohl umfangreichsten Tourenangebot in Berliner Kieze, oft mit spannenden sozialen und politischen Aspekten.
Infos: StattReisen Berlin , Tel. 030/455 30 28

Entdeckungen auf dem Wasser

Man paddelt durch idyllische Wiesen und verwunschene Wälder, mit etwas Glück sieht man Otter, Biber und Eisvögel, es geht über Kanäle, Flüsse oder Seen - und doch bleibt man immer in der Metropole Berlin. Geführte Touren mit Kanu und Kajak sind die sportliche Alternative zu den klassischen Fahrten im Ausflugsdampfer. Ein Netz von mehr als 180 Kilometern schiffbarer Wasserstraßen steht zur Verfügung.
Infos: Der Kanutourist , Tel. 030/99544781; Backstage Tourism , Tel. 030/53215742

Sightseeing für Sportliche

Ein neuer Trendsport ist geboren: Die Kombination aus Sightseeing und Laufen wird Sightrunning genannt. Ein Laufbegleiter führt auf Touren verschiedener Länge durch Berlin. Möglichst abseits vom Verkehr und im Wohlfühltempo, sodass man sich noch unterhalten kann. Die Strecken führen an der Mauer entlang und durch den Tiergarten oder folgen dem Spreeufer. Sogar Nachtläufe sind im Angebot.
Infos: Mikes Sightrunning , Tel. 030/53066866

srt
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.