New York Chrysler Building könnte Hotel werden

In einem der schönsten Gebäude New Yorks könnten Touristen vielleicht einmal ein Hotelzimmer beziehen: Bisher war das Chrysler Building ein Büroturm mit viel Leerstand, die neuen Eigentümer aber haben große Pläne.

REUTERS

Architekturfans kommen aus dem Schwärmen nicht mehr heraus, wenn es um das Chrysler Building in New York geht. Diese Schwünge! Diese Proportionen! Ein Meisterwerk des Art déco, das nach seiner Vollendung 1930 zum Vorbild für viele Bauten in den USA und weltweit wurde.

Bisher jedoch können Touristen lediglich ein Blick in die Lobby werfen - Führungen oder eine Aussichtsplattform wie im Empire State Building gibt es nicht. Zugang zum Rest des 319 Meter hohen Gebäudes hat nur, wer einen Termin in den Büros in den 77 Stockwerken hat - oder beim Zahnarzt fast an der Spitze. Nun könnte ein Teil des Chrysler Buildings zum Hotel umgebaut werden, wie die neuen Eigentümer der US-Nachrichtenagentur Bloomberg mitteilten. Eine großartige Nachricht für New-York-Reisende: Aus Zimmern in den obersten Stockwerken hätten sie eine grandiose Sicht über Manhattan.

Fotostrecke

13  Bilder
Chrysler Building in New York: Hotel im Wolkenkratzer?

Erst in der vergangenen Woche war das New Yorker Wahrzeichen für 151 Millionen Dollar (rund 134 Millionen Euro) verkauft worden. Der Preis lag laut Bloomberg weit unter dem, den die bisherigen Eigentümer, die staatliche Investmentfirma Mubadala aus dem Emirat Abu Dhabi, und eine US-Immobilienfirma 2008 gezahlt haben - nämlich 800 Millionen Dollar (713 Millionen Euro).

Ein Grund sei die hohe Grundstücksmiete, die sich im vergangenen Jahr mehr als vervierfacht habe, berichtet die US-Agentur. Sie soll die gesamten Einnahmen aus dem Gebäude aufgefressen haben - und soll zudem weiterhin massiv steigen. Hinzu kamen hohe Leerstände. Neuer Eigentümer sind die Immobilienholdings RFR aus New York und Signa in Österreich, berichtet die Nachrichtenagentur.

Laut Experten sei der Umbau jedoch nicht unproblematisch. Die Räume sind riesig und hoch, die Lobby sei schwer durch eine Hotelrezeption zu ergänzen. Auch ist das 90-jährige Chrysler-Gebäude bereits in die Jahre gekommen und renovierungsbedürftig. Automobil-Pionier Walter Chrysler hatte das Hochhaus Ende der Zwanzigerjahre bauen lassen. Bei seiner Eröffnung war es das höchste Gebäude der Welt, wurde aber ein knappes Jahr später vom Empire State Building abgelöst.

abl



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.