London Briten bauen Sex-Themenpark

Wer in Sachen Sex noch nicht genug Aufklärung erfahren hat, kann in London bald Antworten auf seine Fragen finden. In der britischen Hauptstadt wird der weltweit erste Themenpark zu Sex und Partnerschaft eröffnet.


London – Der "Amora"-Park werde sich ab dem kommenden Sommer auf seriöse Weise mit Sexualität auseinandersetzen und die Besucher mit neuesten Methoden an das Thema heranführen, erklärten die Organisatoren heute. "Das Ziel ist nicht, einen Kitzel hervorzurufen", hieß es in der Ankündigung. Vielmehr wollten die Ausstellungsmacher in der Tradition des US-Sexualforschers Alfred Kinsey "modernes Denken rund um die Sexualität" fördern.

In der Ausstellung sollen Hightech, neue Medien und interaktive Objekte eingesetzt werden. Von bestehenden Erotik-Museen in Amsterdam, Paris und Barcelona wollen sich die Organisatoren nach eigenen Angaben bewusst abgrenzen. Der am Londoner Piccadilly Circus geplante Park erwartet im ersten Jahr bis zu 600.000 Besucher.

har/afp



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.