Paris Flughafen "Charles de Gaulle" bekommt Bahnanschluss

Erleichterung für Millionen Paris-Besucher: Das französische Verkehrsministerium hat den Startschuss für eine neue Direkt-Bahntrasse gegeben. Sie soll die Innenstadt ab 2012 in höchstens 20 Minuten mit ihrem wichtigsten Flughafen "Roissy-Charles de Gaulle" verbinden.


Paris - Die geschätzten Investitionen von 640 Millionen Euro sollen die Steuerzahler nicht belasten, sondern vollständig durch die Fahrgäste auf der Strecke zwischen dem Flughafen und dem Pariser Ostbahnhof getragen werden. Roissy soll damit eine ebenso leistungsfähige Anbindung an Paris bekommen, wie sie der Flughafen Heathrow an London hat.

Flughafen "Charles de Gaulle" (Archivbild): Bessere Anbindung
AFP

Flughafen "Charles de Gaulle" (Archivbild): Bessere Anbindung

Die Ausschreibung für den "CDG Express" soll laut Verkehrsministerium Ende des Monats starten. Der Betreiber wird demnach in der ersten Hälfte des Jahres 2008 ausgewählt und ist dann für Bau, Betrieb und Unterhaltung zuständig. Betriebstechnik und Fahrer werden von der Staatsbahn SNCF gestellt.

Derzeit brauchen die Fahrgäste für die Strecke zwischen Paris und dem nach Heathrow größten europäischen Flughafen mit der S-Bahn RER B mindestens eine halbe Stunde. Mit Autos oder Bussen dauert die Fahrt sogar bis zu zwei Stunden. Der neue "CDG Express" soll aber nicht nur schneller, sondern mit mehr Platz für Gepäck auch besser auf Reisende ausgerichtet sein als die von zahlreichen Pendlern genutzte RER B.

Ursprünglich war die Trasse für die Olympischen Sommerspiele 2012 geplant. Bei der Olympia-Bewerbung scheiterte Paris jedoch knapp an London.

har/afp



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.