Reisebericht Mit dem Smart ans Nordkap

Im Smart von der Schweiz ans Nordkap. Christoph Minder (28) will mit seinem City-Flitzer Eis und Schnee trotzen und beweisen, dass der Smart mehr ist als ein Stadtauto. Die SPIEGEL-ONLINE-Leser sind live dabei. Der Schweizer schickt bis zum Ende seiner Reise am 24. Februar täglich Berichte.


Im Smart ans Nordkap: Die erste Etappe

Es geht los. Der Smart ist mit Winterreifen und Standheizung präpariert und somit zumindest theoretisch gerüstet für die Fahrt ans Nordkap. Schon die erste Etappe zum Autozug nach Lörrach birgt eine Überraschung.


Im Smart ans Nordkap: Auf ins Land der Elche
Mit dem Autozug in Hamburg angekommen, machen sich Christoph, Lorenz und Mischa auf den Weg zur Ostsee. Nächste Station ist Puttgarden auf Fehmarn, um von dort dem eigentlichen Ziel, dem Nordkap, näher zu kommen.


Im Smart ans Nordkap: Das Glasreich
Statt einfach blind auf der Autobahn nach Norden zu rasen, haben die drei beschlossen, die Sehenswürdigkeiten Südschwedens anzusehen. Die Wahl fiel auf das Glaszentrum in Nybro. Hinterher stellte sich ihnen aber die Frage, wohin mit all den günstig erstandenen Zeugnissen schwedischer Glasblaskunst.


Im Smart ans Nordkap: Mitten in Schweden
Stockholm ist das heutige Etappenziel. Nachdem in Südschweden die Temperaturen sich noch deutlich über dem Gefrierpunkt bewegen, hoffen Christoph, Lorenz und Mischa weiter im Norden auf Kälte, damit der Smart endlich einmal seine Wintertauglichkeit unter Beweis stellen kann.


Im Smart ans Nordkap: Endlich in der "Kühlbox"
Im Windschatten des größeren Puch G fährt der Smart zur nächsten Etappe der Reise: Lövånger. Auf dem Weg dorthin wird es nicht nur zum ersten Mal richtig kalt, es wartet auch eine Überraschung auf das Team: die neue C-Klasse von Mercedes.


Im Smart ans Nordkap: Das große Wasser
Endlich ist es soweit: Der Schneebelag der Straßen ist durchgehend geschlossen, so dass der Smart auf Herz und Nieren getestet werden kann. Nach mehr oder weniger freiwilligen Bremsmanövern erreichen Christoph, Lorenz und Mischa Storforsen - einen der größten Wasserfälle Europas.


Im Smart ans Nordkap: Viele kleine, bunte Smarties
Angeregt von diversen Erlkönig-Begegnungen unternimmt das Smart-Team einen Ausflug nach Arjeplog, dem Mekka der Autotester. Dort heften sich Christoph, Lorenz und Mischa an einen fremden Smart - und gelangen direkt zum DaimlerChrysler-Testplatz.


Im Smart ans Nordkap: Driften bis die Reifen qualmen
Am zweiten Tag in Arvidsjaur sind Mischa, Lorenz und Christoph wieder auf ein Testgelände eingeladen - diesmal auf das von Continental Teves. Dort testen sie die Reifen des Smart und des Puch G - was im Falle des Smart zu einem Kratzer im Frontpanel führt.


Im Smart ans Nordkap: Der Polarkreis
Da nur einer der drei Nordkap-Fahrer den hübschen Schwedinnen nachschauen kann, ohne gleich ein schlechtes Gewissen zu bekommen, widmen sich Lorenz, Mischa und Christoph lieber einer anderen Aufgabe: der Überquerung des Polarkreises.


Im Smart ans Nordkap: Das Eishotel
Bevor es weiter nach Norwegen geht, erleben die Nordkap-Fahrer eine ungewöhnliche Nacht: Im Eishotel in Jukkasjärvi sind nicht nur die Bar und die Gläser, sondern auch die Betten aus Eis.


Im Smart ans Nordkap: Polierte Straßen
Von Jukkasjärvi fährt das Team weiter in Richtung Norden. Doch die Bewältigung der Tagesstrecke erweist sich als mühsames und ermüdendes Unterfangen - auch wenn der Puch viele seiner Geschwister in Staatsdiensten trifft.


Im Smart ans Nordkap: Fatima
Nach tausenden von Kilometern über spiegelglatte Straßen und vorbei an halbmeterhohen Schneemauern ist das Team fast am Ziel - dem Nordkap. Die letzte Etappe führt zu Fatima, der Tunnelverbindung zur Nordkapinsel Magerøy.


Im Smart ans Nordkap: Am Ende Europas
Es ist geschafft... Das Team hat das Nordkap erreicht und der Smart lebt noch. Jetzt muss er noch den Rückweg bestehen.


Im Smart ans Nordkap: Der Rentier-Test
Es geht zurück durch den Nordkaptunnel in Richtung der norwegisch-finnischen Grenze. Bei Temperaturen bis minus 23 Grad Celsius behindern Eisblumen auf den Autoscheiben die Sicht. Nur knapp können die drei plötzlich auftauchenden Rentieren ausweichen.


Im Smart ans Nordkap: Rentierburger bei LapDonald's
Die drei Nordkap-Fahrer gönnen sich einen Tag Ruhe. Trotzdem ist es in Saariselkä keinesfalls langweilig. Mit dem Schneeskooter lernen sie die lappländische Interpretation von McDonald's kennen.


Im Smart ans Nordkap: Der Weihnachtsmann
Das Ziel der Tagesreise ist diesmal die finnische Stadt Oulu. Auf dem Weg dorthin kreuzt das Nordkap-Team zum zweiten Mal den Polarkreis - diesmal in Rovaniemi, wo auch Santa Claus zu Hause ist.


Im Smart ans Nordkap: Finnischer Tango
Von Oulu aus fährt das Nordkap-Team nach Seinäjoki. Dank eines jährlich stattfindenden Tangofestivals und des finnischen Architekten Alvar Aalto hat es die kleine Stadt in Finnland zu einer gewissen Berühmtheit gebracht.


Im Smart ans Nordkap: Nach Helsinki
In Seinäjoki startet das Nordkap-Team zur letzten Etappe auf finnischem Boden. Auf dem Weg nach Helsinki nehmen Lorenz, Mischa und Christoph einen Imbiss in luftiger Höhe und lernen etwas über die Kunst, eine Blockhütte zu bauen.


Im Smart ans Nordkap: Im Bauch der Fähre
Es geht zurück nach Deutschland: Nach einem Tag in Helsinki, einer der Kulturhauptstädte Europas, schiffen sich Lorenz, Mischa und Christoph mitsamt der Autos an Bord der "Finnhansa" ein, die sie nach Lübeck bringen soll.


Im Smart ans Nordkap: Schnaps und Schweröl
Mit der Fähre geht es Richtung Lübeck. Nachdem der Smart und der Puch G zusammen in einem wasserdichten Abteil verstaut sind, inspiziert das Nordkap-Team die Brücke und den Maschinenraum der 183 Meter langen "Finnhansa".


Im Smart ans Nordkap: Die Rückfahrt
Von Lübeck aus fährt das Nordkap-Team nach Laboe, um dem U-Boot U 995 einen Besuch abzustatten. Danach geht es Richtung Süden. Auf dem Heimweg in die Schweiz bleibt Lorenz, Mischa und Christoph genügend Zeit, um ein Fazit der Reise zu ziehen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.