Rockefeller Center New York auf dem Höhepunkt

Manhattan von oben zu sehen ist wohl der Traum eines jeden New-York-Besuchers. Jetzt hat das Rockefeller Center nach 19 Jahren seine Aussichtsplattform wiedereröffnet und bietet einen grandiosen Blick über die Insel - und auf seinen Konkurrenten, das Empire State Building.


Der Central Park liegt fast vor den Füßen, das Chrysler Building zeigt seine Art-Déco-Pracht, das kastige Empire State Building, der East- und Hudson River - die Besucherplattform des Rockefeller Center ermöglicht einen sensationellen 360-Grad-Panoramablick auf Manhattan. Seit gestern ist das Observation Deck in 260 Meter Höhe wieder eröffnet - der Big Apple hat eine seiner vergangenen Wolkenkratzer-Attraktionen wieder.

Fotostrecke

7  Bilder
Top of the Rock's: Schöne Aussicht

Dem Oberdeck eines Luxusdampfers nachempfunden, war die Plattform "Top of the Rock's" schon zu seiner Eröffnung 1933 etwas Besonderes - auch wenn damals immerhin fast ein Dutzend Hochhäuser Besucher zuließen. Die Architekten schmückten es mit dem Art-Déco-Stil der Zeit, die Besucher ließen sich in Liegestühlen den Höhenwind um die Nase wehen. 1986 musste das Deck geschlossen werden. Das restaurierte legendäre Café Rainbow Room im 65. Stock benötigte mehr Platz, der Zugang zu den Aufzüge wurde blockiert.

Manhattan: Stadt der Wolkenkratzer
GMS

Manhattan: Stadt der Wolkenkratzer

Erst zur Jahrtausendwende beschlossen die neuen Eigentümer des Rockefeller Center, die Immobilienfirma Tishman Speyer, die Wiedereröffnung der Plattform auf dem höchsten Gebäude des Komplexes, des GE Building, und investierten 75 Millionen Dollar in das Projekt. Das restaurierte Aussichtsdeck ist mehrstöckig und 16.700 Quadratmeter groß: Ein Lift, der sogenannte Sky Shuttle, bringt die Besucher zunächst in den 67. Stock. Von dort geht es mit dem Aufzug oder über die Treppe in die oberen Etagen. Im 69. Stock blicken die Besucher durch einen Glasboden direkt auf die 5th und 6th Avenue, im 70. Stock treten sie ins Freie und genießen die Rundumsicht.

Die Aussicht ist eine andere als von dem bisherigen Aussichtsterrassen-Monopolisten, dem Empire State Building. Denn vom Rock-Top kann man das höchste Gebäude der Stadt in voller Pracht sehen, dessen Observation Deck in 360 Meter Höhe auch das höchste New Yorks bleibt. Doch welcher Ausblick der schönste ist, das muss jeder Besucher selber entscheiden.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.