Rom Stadtrundfahrten künftig auch per Schiff

Touristen in Rom können bald Schiffsfahrten auf dem Tiber genießen. Zum Jahresende soll eine Bootslinie starten und mitten durch die Ewige Stadt fahren


Den Petersdom wird man auch vom Wasser aus vermutlich sehen können
AP

Den Petersdom wird man auch vom Wasser aus vermutlich sehen können

Rom - Anfangsstationen sind die Brücke Duca D'Aosta beim Olympiastadion im Norden und die Ponte Marconi im Süden Roms. Eine Fahrt soll 1,50 Euro kosten. "Das ist der Beginn einer neuen Ära", schwärmte die römische Zeitung "La Repubblica" am Samstag. "Ein Traum von Generationen von Römern wird wahr."

Die Schiffstour soll von Nord nach Süd quer durch die Stadt führen
GMS

Die Schiffstour soll von Nord nach Süd quer durch die Stadt führen

"Man wird die Stadt von einer ganz anderen Perspektive betrachten können." Das Projekt nach dem Vorbild der Bateaux Mouche in Paris war vor allem wegen des oftmals geringen Wasserstandes Jahre lang auf Hindernisse gestoßen. Vor allem Bürgermeister Walter Veltroni habe sich immer wieder dafür eingesetzt. Am nächsten Mittwoch werde ein entsprechender Vertrag zwischen der Stadt und einer Betreibergesellschaft unterschrieben. Das erste Schiff solle am 23. Dezember auf dem Tiber fahren.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.