Städtevergleich Fünf Gründe für Hannover

Er ist auf der Karrierespur, stolzer Vater eines kleinen Sohnes und hat angeblich null Bock auf Berlin? In den Augen vieler ist Christian Wulffs Liebe zu Hannover unverständlich. Die Landeshauptstadt hat gegenüber Berlin jedoch einige Vorzüge.

Wer wie Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff - vorerst - eine Kanzlerkandidaten-Karriere in Berlin ausschlägt, wird gute Gründe haben. SPIEGEL ONLINE ging auf die Suche danach, was das beschauliche Hannover (516.166 Einwohner) gegen die Millionenstadt Berlin (3,416 Millionen Einwohner) zu bieten hat.

Mal eben zum Maschsee

Maschsee, Leine, Herrenhäuser Gärten - Hannover bietet unweit der Innenstadt viele grüne Oasen für den Rückzug vom Politikeralltag. Nicht, dass Berlin dies nicht auch hätte - aber gemessen an der beschaulichen Größe der Stadt wirken beispielsweise die Herrenhäuser Gärten regelrecht mondän. Die Parkanlage nördlich der Innenstadt besteht aus insgesamt vier einzelnen Gärten, die vom französischen Barockstil bishin zur englischen Gartenkunst alles vereint. Anders als der Berliner Wannsee ist der Maschsee vom Landtag in gut zehn Minuten zu Fuß zu erreichen. Bürgernähe kann man bei den Mitarbeitern des Landtages übrigens wörtlich nehmen: Das Gebäude liegt mitten im Zentrum direkt umgeben von Einkaufsstraßen, Flohmärkten und Cafés.

Hannovers Knut hat einen Rüssel

Mit Ehefrau Bettina und Sohnemann Linus Florian wird Christian Wulff bestimmt dann und wann dem Zoo Hannover einen Besuch abstatten, der seit Anfang Mai um eine Attraktion reicher ist. Elefantenbaby Shanti ist der Star im Tierpark. Knut, einst Magnet für Besucher im Berliner Zoo, ist hingegen allmählich zu einem stattlichen Eisbären herangewachsen und hat das "Oh wie niedlich"-Stadium inzwischen verlassen.

Apropos Familie ...

Hannover toppt in Sachen Familienfreundlichkeit die Bundeshauptstadt in einigen Punkten. Laut Familienatlas 2007 steht die Stadt zwar im Vergleich zu Berlin in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf an Platz 5 der 40 größten Städte in Deutschland. Dafür belegt die Hauptstadt im Bereich Wohnumfeld den letzten Platz und liegt beim Thema Bildung und Ausbildung im Mittelfeld (Platz 26).

Hannover rangiert in Sachen Vereinbarkeit von Job und Kindern auf dem - für westdeutsche Verhältnisse guten - 15. Platz. Beim Thema Bildung und Ausbildung schafft es die niedersächsische Hauptstadt auf den 9. Rang der Liste, die vom Forschungsinstitut Prognos jährlich erstellt wird. Schlecht wird es allerdings, wenn es um Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche geht (Rang 31). Doch wenn es Söhnchen Linus irgendwann in die Disco zieht, kann sich Papa Christian vielleicht ja doch noch in Richtung Berlin orientieren. Die Hauptstadt ist in punkto Freizeitgestaltung schließlich ein bisschen besser aufgestellt (Platz 24).

Dicke Luft in Berlin

Wegen der berühmten Berliner Luft muss man nicht unbedingt in die Hauptstadt ziehen: Nicht nur, dass etwaige Programmdebatten im Konrad-Adenauer-Haus die gefühlte Sauerstoffdichte bei Politikern merklich drücken können - nachgewiesenermaßen ist der Himmel über Berlin stärker belastet als die Luft in Hannover. Wurde in Berlin der zulässige Feinstaub-Grenzwert im vergangenen Jahr an 29 Tagen überschritten, so lag er in Hannover an nur 16 Tagen über dem zulässigen EU-Wert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft.

Nördliche Wirtschaftsmacht

Berlin oder Hannover - welche Region mehr Wirtschaftskraft hat, lässt sich allein an der Liste der Dax-Unternehmen ersehen. Mit Schering verschwand im Jahr 2006 das letzte große Berliner börsennotierte Unternehmen aus der Liste der 30 führenden deutschen Industrieunternehmen. Aus Niedersachsen sind mit Tui, Volkswagen und Continental gleich drei große Player am Start. Auch sportlich glänzt Hannover mit der etwas erfolgreicheren Fußballmannschaft. Hannover 96 steht auf dem 8. Platz der Bundesliga-Tabelle, Hertha BSC Berlin, erreichte den 10. Rang.

Aber auch so etwas kann im Jahr 2013, bei der übernächsten Bundestagswahl, ganz anders aussehen.

reh

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.