Venedig In Gummistiefeln über den Markusplatz

In Venedig müssen Touristen derzeit zu den Gummistiefeln greifen: Nach tagelangem Regen steht das Wasser auf dem Markusplatz kniehoch.


Venedig ist für Hochwasser bestens gerüstet
DPA

Venedig ist für Hochwasser bestens gerüstet

Venedig - Vielen Gästen in der Lagunenstadt bleibt nichts anderes übrig, als über Holzstege zu ihren Hotels zu balancieren. Das Hochwasser erinnerte zeitweise an die Rekordstände zu Jahresbeginn. Damals war Venedig fast zwei Wochen lang überschwemmt. Am Donnerstag konnten die Behörden noch keine Entwarnung geben.

Zugleich schockierten amerikanische Experten mit trüben Aussichten: Der Meeresspiegel drohe in den kommenden 100 Jahren doppelt so stark zu steigen wie im 20. Jahrhundert. "Wenn es wirklich so kommt, steht Venedig tagtäglich unter Wasser." Grund sei möglicherweise das Abschmelzen des Pol-Eises und die globale Erwärmung. Derzeit gibt es im Durchschnitt 80-mal im Jahr "Acqua alta" in Venedig.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.