Der 54-stöckige Ponte-Tower in Südafrika war einst das Zentrum der Johannisburger Unterwelt
Der 54-stöckige Ponte-Tower in Südafrika war einst das Zentrum der Johannisburger Unterwelt
Ralf Krüger/ dpa

Ponte-Tower Südafrikas "Höllenturm" wird zur Touristenattraktion

Nach der Apartheid übernahmen kriminelle Banden den Ponte Tower in Johannesburg. Sie handelten dort mit Drogen und Waffen und betrieben ein Bordell. Heute ist das Gebäude ein beliebtes Ausflugsziel.
Das gefährlichste Hochhaus Südafrikas
Ralf Krüger/ dpa
Fotostrecke

Das gefährlichste Hochhaus Südafrikas

cfr/Ralf E. Krüger