Dank eines Deutschen: Ganz neue Mathematik entdeckt!

Elektrisiert reagieren Wissenschaftler in aller Welt auf die neuesten Berechnungen des öffentlichkeitsscheuen deutschen Mathematikgenies Wotan Th. Sarrasani (Name geändert).

Dieses hat jüngst den Nachweis geführt, dass "Deutschland" in "500 Jahren" nur noch aus "drei Millionen" Menschen bestehe, weswegen der Klimawandel egal sei. Dies, so Experten, eröffne einen komplett neuen Forschungszweig, die "Implausibilitätsmathematik".

Ihre Rechenoperationen wie "Zusammenhangsextraktion", "Raum-Zeit-Biegung" und "Äpfel-Birnen-Addition" brächten erstaunliche Erkenntnisse zutage: So sei Deutschland, da es in jedem Jahr mehrere Dezimeter Niederschlag gebe, von einer acht Kilometer starken Süßwasserschicht bedeckt. Aufgrund der Quersumme seiner Kopfballtore sei Hannover 96 verdientermaßen Meister geworden.

Und, historischen Rückwärtsberechnungen zufolge, hätten die muslimischen Sarazenen im Mittelalter planmäßig nur ihre debilsten Volksgenossen ins Abendland geschickt, um dort immer dümmer werdende Nachfahren zu verbreiten, welche man heute noch an ihren Familiennamen erkennen könne.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.