Post von SPAM Lieber Franz Josef Wagner!

Natürlich ist diese Anrede nicht ehrlich gemeint, aber das ist sie in Ihrer täglichen Bild-Kolumne ja auch nicht.
Enthüllungskolumnist Wagner gibt Einblick in seinen Schaffensprozess

Enthüllungskolumnist Wagner gibt Einblick in seinen Schaffensprozess

Foto: dpa

Heute geben Sie unter der Überschrift "Lieber deutscher EHEC-Alltag" einen recht persönlichen Einblick in Ihr Schaffen: "...weil schwül in der Nacht, schlecht geschlafen. Erster Espresso und erste Zigarette, 7.30 Uhr. Kot-Überprüfung nach Blut gegen 8 Uhr. Wenn der Kot wie Himbeer-Brei aussieht, sofort zum Arzt. Kein Himbeer-Brei in meinem Kot."

Bis hierhin gewohnte Qualität. Doch dann, Wagner, erlauben Sie sich eine kleine Notlüge: "Nie hätte ich gedacht, dass der Blick in die Schüssel Glück bedeutet. Das, was ich ausschied, war immer uninteressant. Man spülte es weg."

Nein, Wagner, genau das leider nicht. Man druckt es.

Herzlichst,

Red. spam

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.