Schockierende Ergebnisse! Große Neonazi-Waschaktion

Wenn auf einem vorgeblich nazifreundlichen T-Shirt durch nur einmaliges Waschen komplette nazifeindliche Parolen auftauchen, was passiert dann erst, wenn man dieses Shirt wieder und wieder wäscht?

Diese Frage ließ vielen Neonazis keine Ruhe. Und so wuschen sie jenes T-Shirt, das ihnen von der Aussteigerorganisation Exit beim Rechtsrockfestival in Gera untergejubelt worden war, wieder und wieder - mit unfassbaren Ergebnissen.

1. Waschgang, pflegeleicht, 40 Grad

Foto: Exit Deutschland/ dpa

Das Aufkommen an Neonazis, welche mit nazifeindlichen Parolen (siehe Foto) rumlaufen, ist inzwischen wieder stark zurückgegangen. Hilfreiche Tipps, etwa "Erst lesen, dann anziehen", verbreiten sich in der Szene schnell. Wer jetzt noch damit gesehen wird, hat sich die Parole wahrscheinlich erschwitzt.

2. Waschgang, Schonwäsche, 30 Grad

Foto: Spam / DPA / Exit Deutschland

"Völlig unleserlich", so schreibt Reiner W. im Internet, werde der Aufdruck bereits nach einer zweiten Wäsche. Dahinter stecke entweder ein besonders perfider Anschlag der Nazi-Feinde oder aber seine Mutter, die bedruckte T-Shirts gerne aufdruckschonend von links wasche. Er untersuche dies noch.

3. Waschgang, Vollwäsche, 30 Grad

Foto: Spam

Kaum glauben konnte wolfi2000, welche Verwandlung er nach einem dritten Waschgang erlebte. Zuerst hielt er die Figur auf dem T-Shirt noch für den Reichshauptführer beim Freizeitsport, aber seine hinzutretende Freundin klärte ihn auf: "Der würde doch nie nach links kicken!"

4. Waschgang, 50 Grad

Foto: Spam

Eine noch viel schlimmere Überraschung erlebte Horst B. Statt dem T-Shirt habe er eine lange Unterhose aus der Maschine gezogen, schreibt er empört im Forum. Er schwöre Stein und Bein, dass es nicht seine sei. Es könne sich nur um das ehemalige T-Shirt von Exit handeln. Eindringlich warnt er: Zieht das Ding nicht an - vor allem nicht als T-Shirt (extrem unbequem).

5. Waschgang, 90 Grad

Foto: Spam

Schnuffi07 wies dagegen darauf hin, dass aus dem T-Shirt auch eine rot geringelte Zehensocke werde könne, wäscht man es bei 90 Grad. Selbstverständlich besitze er keine rot geringelten Zehensocken, und selbst wenn, wasche er sie nie, erklärte er auf eine Forennachfrage etwas pikiert. "Das Ganze soll uns nur demütigen. Aber von einer Zehensocke lassen wir uns nicht kleinkriegen."

6. Waschgang, Feinwaschgang

.

Foto: Spam

Nach sechs Waschgängen ist von dem angeblichen T-Shirt wirklich nicht mehr viel übrig. Ein merkwürdiger Lappen, der zu nichts und aber nichts zu gebrauchen ist. Es erinnere ihn, so sinniert Heili88, entfernt an ein wertvolles Erbstück seiner Großtante, welches momentan nicht auffindbar sei. Aber diese ganze Aktion, so schließt Heili88 diene möglicherweise nur dazu, "uns durch permanentes Waschen von sinnvolleren Aktionen, z.b. Reichskriegsflagge waschen, abzuhalten".

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.