BND bei der Arbeit Stopp! Selektorenkontrolle!

Jeden Tag schickt die NSA dem BND ein paar 10.000 E-Mail-Adressen und Telefonnummern zum Sortieren, sogenannte Selektoren.
NSA-Selektoren-Sortierstation Bad Aibling. (Ähnlichkeiten mit der Ziehung der Lottozahlen waren ursprünglich nicht beabsichtigt.)

NSA-Selektoren-Sortierstation Bad Aibling. (Ähnlichkeiten mit der Ziehung der Lottozahlen waren ursprünglich nicht beabsichtigt.)

Foto: Peter Kneffel/ dpa