Verschwörung gegen Theoretiker? Spinner fürchten um ihren Ruf

Verschwörungstheoretiker schlagen Alarm: Diesmal geht es allerdings nicht um das Schicksal des Planeten, sondern um ihr eigenes.



Neuer bizarrer Vorwurf der Verschwörungstheoretiker: Die Energiekonzerne Eon, RWE und EnBW wollen - mit Hilfe der Politik - die Kosten für den Atomausstieg auf die Allgemeinheit abwälzen
DPA

Neuer bizarrer Vorwurf der Verschwörungstheoretiker: Die Energiekonzerne Eon, RWE und EnBW wollen - mit Hilfe der Politik - die Kosten für den Atomausstieg auf die Allgemeinheit abwälzen

Angesichts aktueller Enthüllungen sieht die Branche sich in ihrem Selbstverständnis bedroht. Jobst von der Weyden, Vorsitzender des Dachverbands Aluhut e. V., gegenüber SPAM: "Wir haben einen Ruf als Paranoiker und durchgeknallte Wirrköpfe zu verlieren. Deshalb ist es für uns nicht länger hinnehmbar, dass alles, was wir heute behaupten, sich schon morgen als wahr herausstellt."

Ein schwerer Schlag sei es beispielsweise gewesen, dass eine die ganze Welt ausspionierende Big-Brother-Behörde wirklich existiert. Hinzu kommen seriöse Berichte, wonach 2000 Ex-Nazis in der jungen Bundesrepublik tatsächlich eine Geheimarmee aufbauten, mit Wissen der Regierung. Und schließlich wurde soeben gemeldet, dass 400 US-Söldner in der Ost-Ukraine offenbar an der Seite Kiews kämpfen.

Von der Weyden warnt davor, dass "schon bald ein Punkt erreicht sein könnte, an dem wir keine Theorie mehr entwickeln können, die länger als einen Tag für aberwitzig gehalten wird". Er appelliert an "die Verantwortlichen in aller Welt", ihre verdeckten Aktivitäten so sorgfältig zu gestalten, dass unseren diesbezüglichen Aussagen wenigstens ein Hauch von Wahnhaftigkeit anhaften kann".

Falls der gegenwärtige Trend jedoch anhalte, müsse man von einer Verschwörung gegen Verschwörungstheoretiker ausgehen: "Dann würden wir sagen: Die - wer auch immer - wollen uns fertigmachen. Dann wären wir irgendwann am Ende. Das heißt, nicht mehr Spinner, sondern Nachrichtensprecher."



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.