Hirnforschung Rettung für die Verschütteten

Mit Schädelelektroden wollen Neurologen Kontakt zu Menschen im Wachkoma aufnehmen. Testfall: der Belgier Rom Houben, der 23 Jahre lang unentdeckt dahindämmerte.
Hirnforschung: Rettung für die Verschütteten
Foto: STR/ REUTERS
Fotostrecke

Hirnforschung: Rettung für die Verschütteten

Mehr lesen über
Verwandte Artikel