Journalismus in Japan: Recherche unschicklich, Skandale verpönt
Koji Sasahara/ AP

Fotostrecke

Journalismus in Japan: Recherche unschicklich, Skandale verpönt

Katastrophen Auffällig unauffällig

Japans Journalisten können an der Apokalypse von Fukushima nur scheitern. Scharfe Kritik, harte, unabhängige Recherche oder die Enthüllung von Skandalen gelten als eher unschicklich oder sind gar verpönt. Eine der Ursachen: Chefredakteure verstehen sich als Teil des Establishments.
AKW Fukushima: Leck in Reaktorblock 2
AP/ TEPCO via Kyodo News

Fotostrecke

AKW Fukushima: Leck in Reaktorblock 2

Mehr lesen über