Konzernchef Tom Enders: "In einer extrem gefährlichen Lage"
AFP

Konzernchef Tom Enders: "In einer extrem gefährlichen Lage"