14.12.2010

ICH WAR SCHWER ZU BREMSEN

Mein erstes Rennen habe ich mit drei Jahren gewonnen. Aber das war vielleicht kein Wunder: Ich hatte schließlich die besten Lehrer der Welt. Meine Eltern sind die berühmtesten deutschen Skirennfahrer: Rosi Mittermeier und Christian Neureuther. Sie haben Olympia-Medaillen und WeltcupPokale gewonnen. Das war vor meiner Geburt. Als Kind wusste ich zunächst gar nicht, wie berühmt meine Eltern sind. Bei uns zu Hause standen keine Pokale rum. Erst mit neun Jahren hab ich begriffen, dass meine Mama die "Gold-Rosi" ist: Da drückte mir nämlich jemand ein Buch mit Fotos der Olympia-Siegerin Rosi Mittermeier in die Hand.
Aber das Skifahren war bei uns zu Hause schon immer wichtig. In Garmisch-Partenkirchen, wo ich aufgewachsen bin, liegen die Alpen gleich vor der Tür. Das Skifahren habe ich also ganz früh gelernt. Aber ich bin meinen Eltern nicht hinterhergefahren. Als ich klein war, wollte ich immer nur geradeaus fahren, so schnell, dass meine Eltern fast nicht nachkamen.
Ich war schwer zu bremsen. Das Skifahren hat mir so großen Spaß gemacht, dass es meiner Mutter sogar manchmal zu viel wurde. Einmal wollte sie nach Hause, weil ihr kalt war. Da habe ich so laut gebrüllt, dass eine Frau auf uns aufmerksam wurde und meine Mutter erkannte: "Schau, die Gold-Rosi zwingt ihren Sohn zum Skifahren", sagte sie. Dabei war es genau umgekehrt: Ich war der, der draußen beim Kinderlift bleiben wollte, nicht meine Mutter.
Die Technik fürs Slalom-Fahren hat mir mein Papa dann später beigebracht. Aber bei den Kinderrennen waren meine Eltern selten dabei. Sonst hätte es großen Trubel gegeben, weil sie so bekannt sind.
Ich wollte meinen eigenen Weg gehen und habe ganz normal im Skiclub trainiert: Nach der Schule ging's im Winter mit den anderen Jungs auf den Berg. Die Hausaufgaben kamen erst danach dran. Die Ferien habe ich meist bei meinem Opa auf der Winklmoosalm verbracht. Dort oben kann man die Ski gleich vor der Haustür anschnallen. Im Sommer habe ich Fußball gespielt. Darin war ich auch sehr gut. Mit zehn Jahren kam ich in die Bayern-Auswahl. Da habe ich mit Bastian Schweinsteiger trainiert. Aber das Skifahren hat noch mehr Spaß gemacht: Das hat mehr Action und mehr Geschwindigkeit, und im Slalom war ich schon immer gut.
Obwohl es mit dem berühmten Nachnamen manchmal auch schwer war. Denn von einem Neureuther erwarten die Leute gleich so viel. Mein Papa ist bei meinen Rennen auch fast so nervös wie früher, als er selbst gefahren ist.
Aber in diesem Jahr haben wir uns dann zusammen riesig freuen können: Genau 31 Jahre nach meinem Vater habe ich im Januar das Slalom-Weltcup-Rennen in Kitzbühel gewonnen. Es war wunderschön, als der Papa im Ziel stand und mich in den Arm genommen hat.
FELIX' GRößTE ERFOLGE
1. Platz beim Weltcup-Slalom in Kitzbühel und Garmisch-Partenkirchen 2009/10
7-mal deutscher Meister im Slalom 2003 und 2008, im Riesenslalom 2005, 2006, 2008 und 2009 sowie in der Abfahrt 2009
Felix Neureuther, 26, ist einer der bekanntesten
deutschen Slalom-Fahrer. Hier erzählt er,
wie er schon als Kind die Pisten hinabsauste -
und von wem er das Talent wohl hat.
Von Protokoll: Julia Bonstein

Dein SPIEGEL 1/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


Dein SPIEGEL 1/2011
Titelbild
Abo-Angebote

Dein SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Video 01:41

Virales Mountainbike-Video Ausritt mit "Onkel Danny"

  • Video "Skandal in der J-League: Schiedsrichter übersieht Tor" Video 00:58
    Skandal in der J-League: Schiedsrichter übersieht Tor
  • Video "Krise in Europa: Worunter Menschen am meisten leiden" Video 54:33
    Krise in Europa: Worunter Menschen am meisten leiden
  • Video "Cannes: Tarantino feiert Premiere" Video 01:16
    Cannes: Tarantino feiert Premiere
  • Video "Thailand: Auto rast durch Polizeiposten" Video 00:44
    Thailand: Auto rast durch Polizeiposten
  • Video "80-Jährige Mieterin in Berlin: Rauswurf wegen Eigenbedarf?" Video 03:51
    80-Jährige Mieterin in Berlin: Rauswurf wegen Eigenbedarf?
  • Video "Affen als Einbrecher: Poolparty" Video 00:57
    Affen als Einbrecher: Poolparty
  • Video "Naturphänomen: Der horizontalen Sandfälle von Broome" Video 01:00
    Naturphänomen: Der "horizontalen Sandfälle" von Broome
  • Video "Stimmen zur Strache-Affäre: Sowas war keine b'soffene G'schicht" Video 02:46
    Stimmen zur Strache-Affäre: "Sowas war keine b'soffene G'schicht"
  • Video "Zum Tod von Niki Lauda: Rennfahrer, Unternehmer und Legende" Video 02:49
    Zum Tod von Niki Lauda: Rennfahrer, Unternehmer und Legende
  • Video "Widerstand in Ungarn: Anna Donáths Kampf gegen Orbán" Video 04:32
    Widerstand in Ungarn: Anna Donáths Kampf gegen Orbán
  • Video "Riesige Sturmwolke: Gleich geht die Welt unter..." Video 00:42
    Riesige Sturmwolke: Gleich geht die Welt unter...
  • Video "Experiment: Was passiert mit Duschgel im Vakuum?" Video 01:19
    Experiment: Was passiert mit Duschgel im Vakuum?
  • Video "Ich hatte immer Ups und Downs im Leben: Niki Lauda im Interview (1993)" Video 37:02
    "Ich hatte immer Ups und Downs im Leben": Niki Lauda im Interview (1993)
  • Video "US-Amateurvideo: Flugzeug wird vom Blitz getroffen" Video 00:55
    US-Amateurvideo: Flugzeug wird vom Blitz getroffen
  • Video "Virales Mountainbike-Video: Ausritt mit Onkel Danny" Video 01:41
    Virales Mountainbike-Video: Ausritt mit "Onkel Danny"